Urgeschmack: Empfehlungen

Wenn Sie sich nach der Willkommensseite auf die Schnelle einen Überblick über Urgeschmack-verschaffen möchten, finden Sie hier die wichtigsten Stichpunkte zusammengefasst:

Möglichst oft selbst kochen und einfach nur echte Lebensmittel genießen!

Im Folgenden finden Sie die Urgeschmack-Empfehlungen. Es sind keine Regeln, keine Gesetze und keine Diät-Vorgaben. Jeder einzelne dieser Schritte bringt Sie Ihrem Ziel näher, genussvoll, gesund und nachhaltig zu essen.

Urgeschmack-Empfehlungen

Regionale Ernährung - Urgeschmack Empfehlungen1. Essen Sie lokal und saisonal
Kaufen Sie möglichst viel Ihrer Ware von Erzeugern aus ihrer Region und möglichst wenig aus dem Supermarkt. Sie sichern damit langfristig ihre Versorgung mit frischen und gesunden Lebensmitteln und pflegen Wertschätzung.
(Mehr Details)

Galloway Cattle2. Essen Sie viel frisches und buntes Gemüse
Frisches und variantenreiches Gemüse versorgt Sie mit wichtigen Mikronährstoffen und köstlichem Geschmack. Essen Sie es frisch, vielfältig und bunt: Grün, gelb, rot, weiß, orange...
(Mehr Details)

Vegetables3. Essen Sie nur hochwertige Tierprodukte
Wertvolle und gesundheitlich unbedenkliche Tierprodukte können nur bei tiergerechter Haltung entstehen. Kaufen Sie keine Tierprodukte, deren Herkunft Ihnen nicht bekannt ist. Besuchen Sie die Erzeuger vor Ort und informieren Sie sich (s.a. Punkt #1). (Mehr Details)

Ist Zucker Gift?4. Meiden Sie Zucker
Zucker ist weder als Tafelzucker, noch in Süßigkeiten, noch in Getränken (Limonade, Eistee etc.) der Gesundheit förderlich und ist die Ursache vieler Krankheiten – Übergewicht eingeschlossen.
(Mehr Details)

Getreide5. Meiden Sie Getreide
Getreide, besonders Weizen, enthält neben Gluten und anderen Antinährstoffen viel Stärke, welche im Übermaß zu Übergewicht führen kann. Meiden Sie daher Brot, Kuchen und sonstige Getreideprodukte.
(Mehr Details)

Ist Olivenöl gesund?6. Meiden Sie Pflanzenfett
Die meisten pflanzlichen Fette, darunter Maisöl, Rapsöl oder Sojaöl, wie auch Margarine, enthalten entzündungsfördernde Stoffe. Olivenöl und Kokosöl sind unbedenklich, tierische Fette wie Butter und Schmalz sind ratsam (s.a. Punkt #2). (Mehr Details)

Ist Milch gesund?7. Prüfen Sie Ihren Milchkonsum
Milch und Milchprodukte können viele gesundheitliche Probleme verursachen, angefangen bei Akne über chronische Müdigkeit bis zur Verstopfung.
(Mehr Details)

Es geht um keine festen Pläne, keine Rechnereien und Notizen, kein Korsett, keine Zwänge. Sondern einfach nur um den Genuss guten, echten, natürlichen Essens. Auf diese Weise können Sie sich gesund ernähren und, wenn Sie wollen, ganz einfach abnehmen.

Welche ist die beste Ernährung für mich?

Der Weg zur optimalen eigenen Ernährung ist individuell, denn es gibt keine einzelne Ernährung, die für alle gleich gut funktioniert. Hilfen finden Sie regelmäßig in den frei zugänglichen Artikeln hier bei Urgeschmack und neuerdings auch zusammengefasst als kompaktes Buch: Einfach essen – Die beste Ernährung für mich

Wie setze ich das um?

Am einfachsten geht das, wenn Sie Ihr Essen so oft wir möglich selbst zubereiten. Kochen Sie selbst. Einen Plan, um sofort ohne weitere Informationen einzusteigen, finden Sie hier: Was soll ich essen?

Für den direkten Einstieg gibt es hier ein 30-Tage-Programm: Wiedergeburt in 30 Tagen.

Urgeschmack EinstiegDiese frei zugänglichen Informationen gibt es auch als kompakten Ratgeber in gedruckter Form und als eBook:

Urgeschmack Einstieg: Der Grundstein für müheloses Abnehmen, mehr Energie und genussvolles Essen

Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie hier weiter:

Möchten Sie mehr Details erfahren?

Möchten Sie mehr über Urgeschmack erfahren? Interessieren Sie sich für die vielen Erfolgsgeschichten mit dieser Ernährung? Sind sie neugierig, was der Unterschied zwischen Urgeschmack und der Paleo Diät oder Steinzeiternährung ist? Suchen Sie Rezepte für die LCHF ("LowCarb") Ernährung oder Dr. Sears' Zone-Diät?

Diese Details erfahren Sie auf der folgenden Seite: Was ist Urgeschmack?