Schokoladeneis

Zu manchen Anlässen soll es einfach etwas besonderes sein. Dieses Rezepte kommt da gerade recht, es handelt sich um ein ausgesprochen herbes Schokoladeneis mit kräftigem Geschmack. Dieses Schokoladeneis erlaubt sich die eine oder andere Extravaganz, dennoch zeigt sich: Für ein köstliches Eis benötigt man weder Milchprodukte noch große Mengen Zucker.

Rezept für Vanillekipferl (Glutenfrei, laktosefrei, paläo) (Urgeschmack-TV Ep. 130)

Weihnachtsgebäck, Vanillekipferln ohne Getreide? Geht das? Ja! Und es ist sehr einfach. Dieses Video zeigt, wie sich in wenigen Minuten köstliche Vanillekipferln herstellen lassen. Ganz ohne Getreide (Gluten) und gesüßt mit Honig.

5 Gründe, kein Getreide zu essen

Die Steinzeiternährung (oder auch Paläo-Diät) rät grundsätzlich zum Verzicht auf Getreide. Als Grund gilt auf der einen Seite die Geschichte: Nach derzeitigem Kenntnisstand waren große Getreidemengen erst mit Beginn der Landwirtschaft verfügbar, welche das Ende der Steinzeit markiert. Andere argumentieren mit der Evolution und behaupten, der Mensch könne nach nur 10.000 Jahren keinesfalls an die Verdauung angepasst sein. Die Diskussion erhitzt die Gemüter. Sollte man Getreide essen?

Vanillegebäck

Mit den spezifischen Gebäcknamen sind in vielen Familientraditionen unterschiedliche Vorstellungen verbunden. Ein Rezept wie dieses also “Vanillekipferln” zu nennen, kann für die einen ein Segen sein, während andere sich etwas völlig anderes vorgestellt hätten. Es bleibt die Zusammenfassung des Geschmacks: Vanille, süß, mürbe. Lecker!

Wie funktioniert Insulin? Warum macht Zucker dick? (Video)

Warum macht Zucker dick? Wenn er so ungesund ist, warum finden viele Menschen den Geschmack dann so unwiderstehlich? Und was passiert eigentlich, wenn wir Zucker essen, wie funktioniert Insulin? Darum geht es in diesem Video.

Urgeschmack-Podcast #14: Was ist Phytinsäure?

Was ist Phytinsäure? Dieser Podcast ist eine Audio-Version des Artikels “Phytinsäure” Sie können den Podcast direkt hier bei Urgeschmack hören oder auch kostenlos über iTunes abonnieren.

Woher bekomme ich die meisten Nährstoffe?

Nachdem wir nun wissen, wie wichtig Vitamine und Mineralstoffe sind und was sie bewirken, folgt die Frage, woher wir sie im Alltag bekommen. In den jeweiligen Artikeln sind bereits die wichtigsten Quellen je Nährstoff genannt. Doch um die Mikronährstoffzufuhr zu optimieren oder gar zu maximieren, kommt schnell der Wunsch auf, zum allerbesten, zum Nährstoffreichsten Lebensmittel zu greifen. Nur welches ist das?

Lebkuchenplätzchen

Nicht so zart wie die bekannten, schokoladenüberzogenen Lebkuchenherzen sind diese würzigen Plätzchen. Mittels eines Kleckses Schokolade lassen sich darauf Nüsse oder Rosinen fixieren, die nicht nur optisch eine Bereicherung sind, sondern auch Geschmacklich einen großen Teil beitragen. Auch dieses Rezept kommt ganz ohne lactose- oder glutenhaltige Zutaten oder Zusatzstoffe aus.

Urgeschmack-TV Ep. 128: Rezept für Spekulatius (Paläo)

Spekulatius ohne Getreide? Glutenfrei? Geht das? Ja! Und es ist sehr einfach. Dieses Video zeigt, wie sich in wenigen Minuten ein köstlicher Spekulatius herstellen lässt. Ganz ohne Getreide (Gluten) und gesüßt mit Honig. Das Rezept gibt es hier: Paleo-Spekulatius

Vitamine und ihre Wirkungen in der Ernährung

Vitamine gehören zu den Mikronährstoffen. Wie die Mineralstoffe machen auch sie nur einen kleinen Teil unserer Lebensmittel aus und sind dennoch lebenswichtig. Sie arbeiten im Körper als Regelstoffe. Dieser Artikel bietet eine Übersicht über die dreizehn unerlässlichen Vitamine und ihre Wirkungen, die entsprechenden Mangelerscheinungen und ihr Vorkommen in Lebensmitteln.