Rührei mit Speck

Rührei mit Speck

Die Frage nach dem Frühstück ist nach wie vor die am häufigsten gestellte im Rahmen einer Getreide- und Glutenfreien Ernährung. Was bleibt, wenn Brot, Müsli und Corn Flakes wegfallen und man keine Lust hat, die kalten Reste vom Mittag- oder Abendessen des Vortags zu essen?

Neben der Möglichkeit, etwas Obst mit Quark zu essen, bleibt unter anderem noch ein weiterer Klassiker: Rührei mit Speck.

Die Zubereitung des optimalen Rühreis bleibt jedem selbst überlassen und sie war auch schon Thema in einer Urgeschmack-TV-Episode – mein Rezept hat sich seit damals übrigens geändert und es kommt nun ganz ohne jegliche Milch aus. Mit der Zubereitung zu experimentieren lohnt sich auf jeden Fall, denn sie kann zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen führen. So wie die weit verbreitete, trockene, blasse Masse, die sich auch an vielen Frühstücksbuffets findet, muss ein Rührei jedenfalls weder aussehen, noch schmecken.

Und dazu eben noch ein wenig frisch gebratender Speck: Knusprig und würzig dürfte dies geschmacklich der kleinste gemeinsame Nenner aller Menschen sein.

Ein Klecks selbstgemachten Apfelkompotts gibt dem Teller Frische und Fruchtigkeit. Es kann natürlich auch ein frischer Apfel, sein...

Die Zubereitung und Anrichtung der Bestandteile dauert höchstens fünf Minuten – Zeit, die man sich für seine Ernährung auch am Morgen nehmen sollte.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

11 Kommentare zu “Rührei mit Speck

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Ljägi

    Hi Felix, du verwendest in diesem Rezept ja Speck, und da das doch ein geräuchertes Lebensmittel ist, wollte ich dich fragen, was du ganz allgemein zu Geräuchertem aus gesundheitlicher Sicht sagst. Habe festgestellt, dass ich seit meiner Ernährungsumstellung relativ viel geräuchertes gegessen habe und bin nun erwas beunruhigt, weil es ja nicht besonders gesund sein soll. Weißt du da genaueres oder kennst du sogar Studien dazu?
    vVielen Dank!

    1. Felix

      Hallo Ljägi,
      mal ganz pragmatisch: Beunruhigung hilft dir jetzt auch nicht mehr.
      Ob etwas geräuchertes gesundheitlich problematisch ist, hängt vom Einzelfall ab, also der ganz konkreten Behandlung um Detail. Dazu lässt sich pauschal leider kaum etwas sagen. Wenn du auf Nummer Sicher gehen und es dennoch genießen möchtest: In Maßen.

      1. Ljägi

        Vielen Dank für deine Antwort! Ja, du hast recht Beunruhigung bringt jetzt auch nix…
        Ganz verzichten will ich aber doch nicht, da ich grade geräucherte Würste ungemein praktisch finde wenn man unterwegs ist (und schmecken tun sie auch!). Ich tu mich da aber immer ein bissl schwer zu sagen, wieviel zu viel ist :-). Mir ist klar, dass man das so pauschal nicht sagen kann, aber hast du da Orientierungshilfen? Achtest du da bei dir selber drauf und könntest mir sagen wieviel du da ungefähr isst?
        Danke nochmal für deine Hilfe!

        1. Felix

          Hallo Ljägi,
          generell achte ich auf Vielfalt in meiner Ernährung. Zwar kann es mal (selten) passieren, dass ich eine Woche lang jeden Tag geräuchterte Makrele esse, aber in der Regel beschränkt sich das auf 5-10 mal im Monat. Das hilft dir aber auch nicht, weil das nichts über die Menge und Qualität aussagt. Wie gesagt: Wenn das Zeug schlecht hergestellt ist, ist jedes Gramm zu viel. Wenn es fachgerecht und sorgfältig gemacht wird, ists weniger problematisch.

          1. Ljägi

            Vielen Dank für deine Antwort, jetzt hab ich mal einen Richtwert; ob es qualitativ hochwertig hergestellt ist, ist für mich natürlich wichtig, da schau ich natürlich drauf so gut es geht!
            Echt gewaltig, dass du dir immer Zeit dafür nimmst die Antworten hier zu schreiben, danke nochmal!
            Lg

  2. Christine Riegler

    Hallo Felix,
    ich weiß nicht mehr wieviele Diäten ich schon probiert habe und wieder abgebrochen, dann der Jojo…
    In den vergangenen Tagen stieß ich im Netz auf eine kostenpflichtige Seite, wollte mich aber erstmal nur informieren und irgendwie landete jch bei “Urgeschmack” und heute ist mein 1. Tag!
    Ich will es unbedingt probieren, möglichst recht unkompliziert und keibe aufwendigen Rezepte. Gemüse esse ich ja generell sehr gerne, aber ich esse auch sehr gerne Käse, sollte ich den jetzt ganz weglassen?
    Joghurt habe ich bisher auch sehr viel gegessen (keinen Sahnejoghurt), darf ich noch den Naturjoghurt essen oder sollte ich den auch weglassen und was ist mit Quark! Sorry bin noch sehr unbeholfen und muss noch viel lesen und lernen.
    Sollte man Alkohol ganz weg lassen oder ist ein trockener Wein und Sekt erlaubt?
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.
    Christine Riegler
    Geb. 9.2.50
    Danke für die Bereistellung Ihrer Website!

    1. Felix

      Hallo Christine,
      alle meine Rezepte sind ziemlich einfach. So einfach, dass sich einige Leute sogar beschweren, sie seien zu einfach. Hier eine kostenlose Kostprobe für eine ganze Woche: http://www.urgeschmack.de/was-soll-ich-essen/

      Wenn du abnehmen möchtest, würde ich die Milchprodukte auf jeden Fall auch ganz weglassen: http://www.urgeschmack.de/ist-milch-gesund/
      Wenn du ungern verzichtest: Halte dich an Rohmilchprodukte, am besten fermentiert (siehe Artikel).

      Alkohol ist Gift. Immer. Aber wenn du ihn gerne magst: Ein Glas trockenen, roten Weins ist meines Wissens nach kein Problem.

  3. Marie Theus

    Hi Felix!
    Hast du vielleicht einen Vorschlag wo ich Speck oder auch Wurst herbekommen kann, der ohne Zucker oder sonstige Zusatzstoffe ist? Mir scheint dies unmöglich zu sein…

  4. Sebastian

    Hallo Felix,

    seit dem ich mich nun schon drei Monate nach Urgeschmack ernähre, esse ich relativ häufig Rührei mit Bacon zum Frühstück. Ist das soweit noch gesund? Ich habe seitdem 15kg abgenommen und mir gefällt Urgeschmack total. Danke hierfür!

    Grüße
    Sebastian

    1. Felix

      Solange die Qualität der Lebensmittel gut ist, gibt es kaum einen Grund, warum das ungesund sein sollte. Im Einzelfall _kann_ das immer etwas anders aussehen, es kommt auf den gesamten Kontext, die übrige Ernährung etc an. Aber Eier und Speck sind nicht per se ungesund – es gibt kaum etwas nährstoffreicheres als ein Ei.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).