Was sind Süßkartoffeln? Mit Rezept (Urgeschmack-TV Ep. 153)

Was sind Süßkartoffeln? Sind sie besser als die "normalen", in Deutschland verbreiteten Kartoffeln? Sind sie gesünder, schmecken sie besser? Und was kann man damit anstellen? All diese Fragen beantwortet dieses Video und liefert dazu gleich noch ein einfaches Rezept zum ausprobieren.

Dazu passt auch dieser Artikel: Sind Kartoffeln gesund?

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung hilft beim Fortführen dieser Arbeit.

12 Kommentare zu “Was sind Süßkartoffeln? Mit Rezept (Urgeschmack-TV Ep. 153)

  1. Jutta Bruhn

    @ Steffi

    Hallo Steffi,

    meinst du nicht, dass am ehesten der Kräuterquark Probleme macht? Probier doch die Süßkartoffel mal pur als Bratkartoffeln.

    Soweit ich das beobachte, lassen Süßkartoffeln in Maßen genossen und immer mit gutem Fett zusammen den Blutzucker nicht mehr als sonst ansteigen.

    VG Jutta

  2. Steffi

    Ich habe mir auch voller Neugierde ein kleines Netz mit 3 Süßkartoffeln gekauft.
    In Scheiben geschnitten und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knobi und Curry gewürzt habe ich sie dann quasi als “Back-Brat-Kartoffeln” in den Ofen gegeben. Dazu gab´s Kräuterquark mit Schnittlauch, Petersilie und Basilikum aus dem Garten. Ganz schön lecker! ABER: Leider tat das wohl meinem Insulin-Haushalt gar nicht gut, obwohl ich wirklich nur 150 g von dieser Köstlichkeit abgewogen habe, hatte ich den ganzen Tag einen Hype auf KH, so dass ich mir dann noch (über die Maßen) leckeres Obst reingepfiffen habe. Ich bin davon nicht tot umgefallen, aber es hat mich nach 3 Monaten “gemässigtem” Kohlenhydrat-Verzehr doch erstaunt, wie sensibel ich auf diese Mahlzeit reagiert habe.

    1. Felix

      Die Reaktionen können sehr verschieden sein. Für mich ist es mittlerweile so, dass eine halbe Säßkartoffel zum übrigen Gemüse genau das ist, was mich richtig satt und zufrieden macht. Muss nicht immer sein, ist mir aber sehr willkommen. Aber ich bewege mich auch mehr als früher.

  3. TIbeaux

    Hallo Felix,
    danke für das super Rezept und die kurze Aufklärung was die Süßkartoffel ist. 🙂 Wie Alex, würde ich mir gerne mehr Rezepte wünschen, solche wie du sie im Video erwähnt hast. Aber wenn sie schon in Vorbereitung sind, schaue ich einfach bald mal wieder vorbei 🙂

  4. truth

    Danke Felix, ich habe gefragt, weil es viele “primitive” Völker gibt, die viele essen und dachte, es liegt vielleicht daran, dass die nie Diabetes haben.

  5. truth

    Ich habe mal gelesen, Süßkartoffeln helfen wegen dem Caiapo gegen Diabetes. Stimmt das? Ist das Caiapo in allen Sorten enthalten?

    1. Felix

      Siehe hier: http://care.diabetesjournals.org/content/25/1/239.full

      Ich würde das mit Zurückhaltung genießen. Es kann sein, dass Süßkartoffeln gegen Insulinresistenz helfen, aber man muss auch den Kontext sehen: Kartoffeln enthalten Stärke und diese kann in großen Mengen wiederum zu Problemen mit dem Blutzucker führen. Um entsprechende Mengen Caiapo (“high dose”) zu bekommen, müsste man aber genau das essen oder auf ein Extrakt ausweichen. Davon halte ich nichts, da gibt es einfachere Wege, um Diabetes zu behandeln.
      Zur zweiten Frage: Dort steht einfach nur Ipomoea Batatas, aber ich gehe davon aus, dass die enthaltenen Mengen sortenabhängig schwanken.

  6. sant0s

    Ich schließe mich dem CLub der Süßkartoffel-Liebhaber an 😉

    Ich bereite mir die Knolle immer wie normale Bratkartoffeln zu, lass ein Stueck Butter auf den heißen Scheiben zergehen und bestreu es mit ein wenig Salz. Koennt ich mich reinsetzen 😀

  7. Alex

    Hey,
    hab ja gesehen, dass du in Neuseeland warst.
    Hast du dort die Kumaras probiert? Welche Sorte war dein Favorit?
    Meiner Gold Cumara 😉
    Könntest du eventuell ein Backrezept mit Süßkartoffel posten?
    Bester Gruß, Alex

    1. Felix

      Red Kumara habe ich da meistens gegessen, aber die sind alle super – und so schön frisch. Mehr Rezepte mit Süßkartoffeln kommen noch, ist in Vorbereitung.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden.