Urgeschmack-TV Ep. 73: Pastinakenfritten

Auch zum Rezept für Pastinakenfritten möchte ich im heutigen Beitrag eine Videoanleitung vorstellen. Denn die Fritten aus Pastinaken sind nicht nur im Rahmen der Steinzeiternährung die besseren Pommes Frites. Diese Fritten sind verhältnismäßig arm an Kohlenhydraten, benötigen kein Bad in Pflanzenöl und haben obendrein geschmacklich einen stärkeren Charakter als handelsübliche Pommes. Mehr dazu im Video:

4. November 2011
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

9 replies on “Urgeschmack-TV Ep. 73: Pastinakenfritten”

Lecker! Ich benutze für Kartoffeln immer Petersilienwurzeln, die haben noch weniger Kohlenhydrate als Pastinaken und schmecken tatsächlich fast wie Kartoffeln.

Schmecken sicher herrlich, diese Pastinaken Fritten.
Aber ist das wirklich Paleo konform? Der glykämische Index von Patinaken ist doch ganz schön hoch, wenn auch die Glykämische Last deutlich niedriger ist.

Hallo Stephen,
du nimmst die Antwort schon vorweg: Der GI ist völlig wertlos, eine Zahl, die lediglich im Labor Bedeutung hat. Einzig relevant in der Praxis ist die Glykämische Last. Davon ab hat beides nix mit Paleo zu tun.

also die Idee mit den Pastinakenfritten ist wirklich einfach und gut…
ist es wichtig für den Urgeschmack, dass weder die Pastinaken noch das Backblech zuvor etwas gesäubert werden?
Auch “sauber” schmecken sie gut!
Danke für die Idee!
Alfob

Ich denke, man kann die Sachen ruhig saubermachen. An den Pastinaken klebt manchmal ein wenig Erde – wenn’s zwischen den Zähnen knirscht ist das ja auch nicht Jedermanns Sache. Aber schälen braucht man sie nicht.

diese Fritten probiere ich auf alle Fälle, Danke für das Rezept. Ich hatte früher die Pastinaken nur im Gemüsetopf gegeben aber so kannte ich die Rezepte nicht…
mfg maira

Comments are closed.