Rinderbraten mit Paprikapfanne

Dies ist eine auf den Sommer ausgelegte Variante des Rezepts für Rinderbraten im Gemüsebett. Saisongemäß kommen hier verschiedenfarbige Paprikas und ein paar Möhren zum Einsatz.

  • 8 Paprika
  • 4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1TL Tomatenmark
  • 1000g Rinderbraten

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Den Braten in eine ofentaugliche Form geben und diese für 60 Minuten bei 180-200°C in den Ofen stellen.

Die Zwiebel in Ringe schneiden und in einer Pfanne glasig braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Karotten in Streifen schneiden und in der Pfanne mit garen, bis sie etwas weicher werden. Anschließend noch die Paprikas in Streifen schneiden und in die Pfanne geben. Tomatenmark hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach der Garzeit den Braten aus dem Ofen nehmen, das Fleisch zum Ruhen gut 10 Minuten beiseite legen. Währenddessen das Gemüse anrichten und die Bratenform mit ein wenig Wasser ablöschen, den Bratensatz lösen und daraus eine Soße anrühren. Diese kann bei Bedarf auch mit Sahne verfeinert werden.

Wer mehr über die Garzeiten und Eigenheiten der Bratenzubereitung erfahren möchte, dem lege ich das River Cottage Meat Book an’s Herz.

Diese Menge reicht für 4-6 Portionen.

1. August 2011
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

2 replies on “Rinderbraten mit Paprikapfanne”

Servus Felix!
Verstehe ich es richtig, dass du den Rinderbraten “trocken”, also ohne Wasser, Fett o.ä. im Bräter in den Ofen gibst?

Comments are closed.