Rezept für Ossobuco alla Felix (Video)

Ossobuco ist ein Schmorgericht der italienischen Küche. Der Name bezieht sich auf den Inhalt: Knochen mit Loch - eine Beinscheibe. Nur wenige Handgriffe genügen zur Zubereitung dieses Gaumenkitzels voller Nährstoffe und in diesem Video beschreibe ich sie in aller Ausführlichkeit:

Rezept für Ossobuco alla Felix

(aus Einfach kochen)

  • ½ kg Beinscheibe oder Haxe vom Rind
  • 0,3 l Rotwein (am besten Primitivo oder Lagrein)
  • 1 Zwiebel
  • ½ Knolle Knoblauch
  • 4 kleine bis mittelgroße Tomaten
  • 3 Möhren
  • 2 Paprika
  • Schweineschmalz, Butterschmalz oder Rindertalg
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Ossobuco mag für manche nach einem einschüchternd komplizierten Rezept klingen. Beeindruckend ist beim Knochen mit Loch, der Beinscheibe oder Haxe, aber nur der Geschmack: Die Zubereitung ist ein Kinderspiel.

Den Rand der Beinscheibe rundherum alle 3 cm einschneiden. Wähle einen Topf, in den alle Zutaten zusammen passen. Etwas Fett hineingeben und auf hohe Hitze bringen. Die Beinscheibe hineinlegen und einen Deckel aufsetzen, um etwaige Spritzer abzufangen. Nach einer Minute auf mittlere Hitze reduzieren. Man kann die Scheibe nun zunächst wenden und die andere Seite für noch mehr Röstaromen (siehe Seite 184) anbraten. Das sparen wir uns in dieser einfachen Ausführung. Jetzt: Den Wein in den Topf geben.

Die Tomaten hinzugeben und mit einer Prise Salz und ein paar Umdrehungen Pfeffer würzen. Die Zwiebel, Paprika und Möhren in 5 mm große Würfel schneiden, die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken und alles in den Topf geben. Die Hitze so reduzieren, dass die Flüssigkeit nur noch an ein oder zwei Stellen wenig und sanft brodelt. Deckel aufsetzen und mindestens drei, besser vier oder fünf Stunden schmoren lassen (auch acht Stunden sind kein Problem).

Fertig ist die Speise, wenn das Fleisch vom Knochen fällt. Das Knochenmark kann man dann entweder einfach herausnaschen oder mit servieren. Gute Zutaten, in diesem Fall besonders die Tomaten, helfen dem Ossobuco. Abschließend noch einen guten Schuss Olivenöl unterrühren und, falls nötig, mit etwas Salz abschmecken.

Dazu passt auch gut eine dicke Scheibe knusprigen Sauerteigbrotes.

Dieses Rezept lädt ein zu Variationen mit weiteren Gemüsen wie zum Beispiel Sellerie, Fenchel oder Lauch.

Mehr Rezepte dieser Art gibt es in meinem Kochbuch Einfach kochen.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung hilft beim Fortführen dieser Arbeit.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden.