Ist Zucker Gift? (Podcast)

Dass zu viel Zucker nicht gesund sei, gehört beinahe zur Volksweisheit. Wer sich näher mit der Thematik befasst, erfährt viel über die schwerwiegenden Nebenwirkungen des Zuckerkonsums. Besonders in der Vollwerternährungs-, Rohkost- oder auch Paleo-Szene ist Zucker der Sündenbock, das Böse in Weiß. Aber: Ist Zucker Gift?

Ist Zucker Gift?Dass zu viel Zucker nicht gesund sei, gehört beinahe zur Volksweisheit. Wer sich näher mit der Thematik befasst, erfährt viel über die schwerwiegenden Nebenwirkungen des Zuckerkonsums. Besonders in der Vollwerternährungs-, Rohkost- oder auch Paleo-Szene ist Zucker der Sündenbock, das Böse in Weiß. Aber: Ist Zucker Gift?

Dieser Podcast ist eine Audio-Version des Artikels “Ist Zucker Gift?” Sie können den Podcast direkt hier bei Urgeschmack hören oder auch kostenlos über iTunes abonnieren. Eine weitere Möglichkeit ist der Urgeschmack-Podcast Feed.

6. July 2014
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

8 replies on “Ist Zucker Gift? (Podcast)”

Es ist sehr interessant die ganze Website. Nur komme ich ins Schleudern, da mein Problem nicht aufgeführt ist. Ich gehöre auch zu denen die zuviel Zucker konsumieren und zwar in Form von Kuchen, oder schwarze Schokolade oder auch Dinkelbrot oder süsse Brotaufstriche, allerdings nicht vom Supermarkt sondern aus dem Reformhaus. Ich nehme prinzipiell keine gesüssten Limos oder Kaffee oder Tees. Nun mein Problem, ich möchte meinen Zuckerkonsum unbedingt reduzieren, aber nicht zum abnehmen. Ich bin 60 Jahre und ca. 167cm gross und mein Gewicht schwankt immer nur zwischen 61 oder etwa 200 gr darunter und 62kg. Selten sehr selten gehts mal für kurze Zeit auf ca 62,5kg. Nun meine Frage, wie soll ich essen damit der Zuckerkonsum reduziert werden kann und ich aber nicht abnehme. Noch etwas habe ich vergessen, ich liebe auch Teegebäck und überhaupt Konfekt. Wenn ich zuviel Eiweiss konsumiere dann besteht ja die Gefahr der Uebersäuerung und somit fördere ich eventuelle Gichterkrankung. Noch etwas, Fleisch mag ich nicht besonders, deshalb esse ich seit Jahren Tofu als Eiweissquelle. Ich versuchte mal umzustellen auf Fleisch, musste aber die Erfahrung machen, dass mein Körper Fleisch nicht mehr verstoffwechselt. Vielleicht bekomme ich ja einen guten Tipp, damit auch ich ohne Schwächeanfälle oder abnehmen meinen Zuckerkonsum reduzieren kann. Ich sollte weniger Süssigkeiten essen weil ich Brustkrebs hatte. Dieser Krebs wurde wegen einer falschen Behandlung massiv begünstigt, Hormonersatztherapie die ich nie gebraucht hätte. Ein zu spät gemachter Untersuch hat gezeigt, dass mein Hormonwert auf das Doppelte wie für mich normal gewesen wäre angestiegen war mit der HRT. Ich verbleibe mit freundlichen Grüssen

Hör einfach auf, Zucker zu essen. Ab einem bestimmten Punkt kannst du nicht mehr abnehmen. Bei deinen Daten würde ich mir da keine Gedanken machen. Wenn es doch abwärts geht mit dem Gewicht: Iss mehr Fett oder Eiweiß. Und/oder mach’ Krafttraining.

Ich kann funktionellen Zucker vor dem Training nur empfehlen, ich habe selten so viel Energie gehabt;-(

Auch einem Platz 8 der deutschen Blog Charts darf ich doch mein offenes Kompliment aussprechen!? #bookmark gemacht und hiermit offizielle Drohung ausgesprochen, ab sofort häufiger hier zu lesen. Klasse Sache, Klasse Thema und interessant gesprochen. Ich bin begeistert!

Comments are closed.