Eisberg-Eiersalat

Ähnlich wie der Tomaten-Eiersalat funktioniert auch dieses Mahlzeit auf Basis des Rezepts für Eiersalat. Es zeigt, wie vielseitig ein gutes Grundrezept sein kann und wie einfach sie eine abwechslungsreiche Küche ermöglichen.

Den Eiersalat nach Anleitung zubereiten.

Den Eisbergsalat in kleine Stücke schneiden, zum Eiersalat geben und gut verrühren.

Diese Menge reicht für zwei bis drei Portionen.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

5 Kommentare zu “Eisberg-Eiersalat

  1. Gabriella

    Hallo Felix
    Sehr begeistert war ich vom Buch Allesfresser Dilemma von Michael Pollan. Heute las ich von ihm aus dem Buch Grundregeln Essen und wurde sauer. Er schreibt: Vegetarier sind auffallend gesünder und leben länger.Oder: Es ist besser, etwas zu essen, das auf einem Bein steht (Pilze und Pflanzen), als etwas das auf zwei Beinen steht (Geflügel), und das wiederum ist besser, als etwas zu essen das auf vier Beinen steht (Kühe,Schweine und andere Säugetiere.Dieses chinesische Sprichwort fasse die traditionelle Lebensweisheit über den gesundheitlichen Wert verschiedener Arten von Lebensmitteln gut zusammen.Wenn du Zeit hast, würde ich gerne deine Meinung darüber erfahren. Gabriella

    1. Felix

      Hi Gabriella,
      es ist ja leider so, dass bei uns jedem Sprichwort viel Bedeutung beigemessen wird, nur weil es chinesisch ist. Das ist sehr albern. In diesem Fall ist es sicher nicht gesünder, einen Fliegenpilz zu essen als einen Wildschweinbraten. Damit ist das für mich eigentlich schon erledigt. Denn so eine Herangehensweise muss ein Sprichwort aushalten, sonst ist es zwecklos. Es muss sich selbst verteidigen können, wenn es schon selbst mit Allgemeinplätzen um sich wirft.
      Etwa wie “Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist!” Das passt immer…

      1. Jean

        Hi Felix,

        du schreibst auch hier wieder das man (Wild)Schwein essen kann. Doch ich finde es äußerst bedenktlich überhaupt Schweineprodukte zu verzehren. Schon in der Bibel wird von Schwein abgeraten. Schau dir die Moslems und Juden an, die essen überhaupt kein Schwein. Fragt man ein Moslem oder Juden so wird man immer die gleiche antwort erhalten: Es ist so Gesetz und wird schon immer gemacht. Klar wegen einer solchen Aussage kann man das Schwein nicht verteufeln. Recherchiert man etwas mehr wird man aber die folgen von Schweinefleischkonsum feststellen. Schweinefleisch enthält sehr viele Toxine und entwickeln Eigenständig nach etwa 6 Jahren KREBS! Auf der Webseite von “http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/schweinefleisch-und-gesundheit” ohen Anführunsgzeichen ist es serh schön beschrieben. Würde mich auf eine Antwort von dir freuen und was Du davon hälst =)

        Gruß Jean

        1. Felix

          Hallo Jean,
          was in den Vereinssatzungen irgendwelcher Religionen oder Sekten steht, halte ich für eine schlechte wissenschaftliche Grundlage für meine Ernährung.
          Was der Herr Reckeweg in dem von dir genannten Beitrag schreibt, ist reine Spekulation. Es mag plausibel klingen und von großer Fantasie und Vorstellungskraft zeugen, aber es ist nur eine Reihe von Ideen und Thesen. Keine davon ist belegt, ein großer Teil davon ist absurd, nichts wissenschaftlich fundiert. Er legt keinen Beweis nach dem Prinzip von Ursache und Wirkung vor und verwechselt Korrelation mit Kausalität.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden, selten binnen zwei Wochen.