Spiegelei, Schinken – ein Snackfrühstück

Die Frage nach dem Frühstück bleibt bei einer evolutionär orientierten Ernährung ohne Getreideprodukte eine recht häufig gestellte. Ohne Brot und Müsli können sich nicht wenige Menschen tatsächlich ein Leben nicht vorstellen. Daher folgt heute ein weiterer Vorschlag für eine gesunde, sättigende und stärkende Alternative:

  • 2 Spiegeleier
  • 25g Schinken
  • 90g bzw 1/2 Apfel
  • 1 EL Schmand oder Saure Sahne

Dies sind alles Zutaten, die sich einfach und in fast jeder Küche finden lassen sollten, das ausgefallenste dürfte der Schmand bzw die saure Sahne sein. Diese wird angerührt mit etwas Salz, Pfeffer, Schnittlauch und, wer mag, auch mit Chilipulver und anderen Gewürzen. Sie bietet sich an als Dip sowohl für das Rührei als auch für den Schinken. Der Apfel bildet einen angenehm frischen und leichten Kontrast und liefert auch einen kleinen Kohlenhydratanteil. Bestreut mit etwas Zimt wird sein Aroma noch verstärkt. Und dass man vor Eiern keine Angst haben muss, hatte ich ja schon mehrfach erwähnt.

Ein solcher Snack lässt sich sehr leicht “auf Lager” halten und schnell zubereiten. Zugleich bietet er eine solide Basis für einen energiereichen Start in den Tag. Was will man mehr?

Diese Menge reicht für 1 Portion.

11. October 2010
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

7 replies on “Spiegelei, Schinken – ein Snackfrühstück”

ich habe eine Frage: in einem Frühstücksrezept steht saure Sahne und Schmand. Sind das nicht Milchprodukte? icg dachte, die sollte man nicht essen.

Tagchen ihr lieben 🙂
Ein Tip zum Apfel, schneidet ihn in scheiben und bestäubt ihn mit dem Zimt. Dann kurz Microwelle schmeckt er göttlich 😉

Hallo,

War grade beim einkaufen doch eher schockiert, dass ich nicht mal Schinken oder Speck kaufen kann, weil hier auch Zucker drin bzw dran ist… wie lässt sich das Rührei mit Speck dann mit Paleo vereinbaren? Oder sollte man hier ab und an ein Auge zudrücken?

Hi Jen –
erstens gibt es auch Speck ohne Zucker.
Zweitens ist meist nur sehr wenig Zucker drin.
Drittens kann man auch mal ein Auge zudrücken. Das kann und sollte jeder selbst entscheiden. Ich wüsste allerdings nicht, warum man gerade für Speck diese Ausnahme machen sollte…

Auf Brot und Müsli zu verzichten ist kein Problem – aber bei mir hat sich in letzter Zeit eine leichte Laktoseintoleranz gezeigt – das ist böse 🙂 Kein Quark + Obst bzw. kein Hüttenkäse + Obst mehr zum Frühstück – da kommt dein Rezept gerade recht… wobei Schmand/Sahne ja wieder ein Milchprodukt ist.

lg

Hehe. mit dem Intermittent Fasting-Gedanken spiele ich ja auch immer wieder. Aber ich finde: Mehr essen ist besser als weniger essen…

Comments are closed.