Lebkuchenplätzchen

Nicht so zart wie die bekannten, schokoladenüberzogenen Lebkuchenherzen sind diese würzigen Plätzchen. Mittels eines Kleckses Schokolade lassen sich darauf Nüsse oder Rosinen fixieren, die nicht nur optisch eine Bereicherung sind, sondern auch Geschmacklich einen großen Teil beitragen. Auch dieses Rezept kommt ganz ohne lactose- oder glutenhaltige Zutaten oder Zusatzstoffe aus.

Nicht so zart wie die bekannten, schokoladenüberzogenen Lebkuchenherzen sind diese würzigen Plätzchen. Mittels eines Kleckses Schokolade lassen sich darauf Nüsse oder Rosinen fixieren, die nicht nur optisch eine Bereicherung sind, sondern auch Geschmacklich einen großen Teil beitragen. Auch dieses Rezept kommt ganz ohne lactosehaltige oder glutenhaltige Zutaten oder Zusatzstoffe aus.

  • 300g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 3 Eier
  • 60g Honig
  • 12 Gewürznelken
  • 12 Pimentkörner
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Ingwerpulver
  • Optional: Schokolade oder Kakaobutter und Kakao, Nüsse, Trockenfrüchte

Den Ofen auf 160°C vorheizen.

Gemahlene Nüsse, Eier und Honig miteinander verrühren.

Nelken und Piment fein mahlen (zum Beispiel mit einer Gewürzmühle) und alle Zutaten miteinander verkneten. Bei Unsicherheiten die Gewürze nur nach und nach zugeben und abschmecken. Nicht jeder Teelöffel hat die gleiche Größe.

Aus dem Teig drei bis vier längere Rollen formen, aus diesen werden nach dem Backen scheibenweise die Plätzchen geschnitten.

Diese Rollen auf ein Backpapier legen und 20-25 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.

Dann nach Belieben 1-2cm breite Scheiben aus der Rolle schneiden und abermals abkühlen lassen. Anschließend mit geschmolzener (oder selbstgemachter) Schokolade und Nüssen oder Trockenfrüchten (z.B. Rosinen) verzieren und geschmacklich erweitern.

Diese Menge reicht für etwa 30 Plätzchen.

 

10. December 2012
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

6 replies on “Lebkuchenplätzchen”

Die Empfehlung das ganze in Rolle zu backen macht wenig Sinn. Wenn schon Plätzchen , den Rohteig rollen , in Scheiben schneiden und so backen. Das backen geht gleichmässiger….

Hi Felix,

auch so wäre ein ungleichmäßiges Backen möglich. Der Teig wird immer zuerst von außen knusprig, von daher rechtzeitig aus dem Backofen nehmen. Anscheinend kam meine von mir konstruktiv gedachte Kritik nicht gut an, war dennoch rein konstruktiv und nicht gehässig.
Gruß
Jacob

Hi Felix,
immer wieder vielen Dank, daß Du Rezepte so wunderbar auf das Wesentliche+Wichtigste reduzierst!!! Schmeckt super!
Liebe Grüße von Simone

Comments are closed.