Nicht in den Tank pinkeln

Dies ist ein hilfreiches Bild für den Umgang mit Lebensmitteln: Niemand würde in den Tank seines Autos pinkeln und erwarten, dass die Karre damit gut fährt. Urin ist kein guter Treibstoff für ein Auto.

Und doch verfahren die meisten Menschen genau so mit jenen Dingen, die sie sich in den Mund stecken: Sie stehen eine halbe Stunde an der Tankstelle und diskutieren mit ihren Kumpels, ob und warum es viel besser ist, Super zu tanken statt Normal oder E10 und dass es für den Motor das Beste ist, wenn man das teuerste Öl einfüllt. Ihr Auto waschen, wienern und warten sie und scheuen keine Kosten dafür. Und dann setzen sie sich in den Schlitten und fahren zur billigsten Frittenschleuder der Umgebung und hauen sich Cheeseburger für einen Euro das Stück in den Hals.

Dein Körper ist dein Tempel des Lebens. Pflege ihn, respektiere ihn und bring nur schöne Dinge hinein.

Unterscheide Hunger und Appetit

So definiere ich Hunger: Der Zustand, wenn man lange Zeit nichts gegessen hat und dem Körper Energie fehlt. Es ist ein Mangel. Ein unangenehmes Gefühl, das immer schlimmer wird. Echter, starker Hunger ist eine Qual und eine Gelegenheit, Demut zu erleben.

Appetit ist etwas anderes. Appetit ist viel einfacher. Dieses Gefühl bekommen wir, wenn wir etwas sehen, das wir mögen oder gerne essen würden. Appetit kann man sogar bekommen, wenn man gerade erst etwas gegessen hat. Die meisten Menschen in unserer Gesellschaft sagen »ich habe Hunger« wenn sie eigentlich nur Appetit haben. Jedoch besteht zwischen Hunger und Appetit ein wichtiger Unterschied. Wenn du Hunger hast, ist das ein guter Grund zum Essen. Das dient deinem Überleben. Isst man jedoch immer, wenn man lediglich Appetit hat, wird man meist dick. Deswegen hilft es dir, wenn du diese beiden Gefühle unterscheiden kannst.

Denn Auslöser für Appetit um uns herum gibt es viele und es werden immer mehr. Dafür sorgt die Industrie. Früher musste die Industrie hungrige Menschen satt machen. Heute muss sie satte Menschen hungrig machen. Echten Hunger kennt hierzulande kaum jemand.

Doch selbst Hunger ist nicht immer ein Grund zur Panik. Ein Tag ganz ohne Hungergefühl ist schlicht ein Tag, an dem man wahrscheinlich zu viel gegessen hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published.