Gemüsesuppe mit Rindfleisch

Um einer Gemüsesuppe eine angenehme , kräftige Bindung zu verleihen, eignet sich unter anderem sehr gut Rinderbrühe. Diese wiederum lässt sich sehr leicht selbst herstellen, indem zum Beispiel einfach Rinderknochen ausgekocht werden. Eingemacht hält diese Brühe sich gut ein halbes Jahr oder länger. Und mit nur wenigen frischen, günstigen Zutaten entsteht auf dieser Basis eine köstliche Suppe für mehrere Tage.

  • 5-6 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Selleriewurzel
  • 3-4 Petersilienwurzeln
  • 600g Suppenfleisch
  • 500ml Rinderbrühe
  • 50g Butter
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, ggfs frische Kräuter

In einem großen Topf die Butter erhitzen.

Sämtliches Gemüse in kleine Stücke schneiden und im Topf kurz anbraten oder -rösten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nach dem Anbraten die Rinderbrühe hinzugeben, dann mit 2-3 Litern* Wasser aufgießen.

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und hinzu geben.

Abschmecken mit Salz und Pfefer, frische Kräuter wie Petersilie runden den Geschmack ab.

* Abhängig von der Konzentration der Rinderbrühe kann mehr oder auch weniger Wasser hinzugegeben werden. Allein der Geschmack entscheidet.

Diese Menge reicht für 6-8 Portionen.

31. October 2011
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

1 reply on “Gemüsesuppe mit Rindfleisch”

Woher bekomme ich Rinderbrühe (ohne sie selbst zu machen)? Oder gibts keine paleofreundliche “Einkaufvariante”?

Comments are closed.