Bohnen mit Speck

Speckbohnen

Ein weiterer Klassiker sind die Bohnen mit Speck oder einfach “Speckbohnen”. Die knackig-saftigen Stangenbohnen, die wohl ursprünglich aus Südamerika stammen, können durchaus den alleinigen Star einer Mahlzeit geben. Zusammen mit knusprig gebratenem Schinken oder Speck wird dieses Rezept zum sehr einfach zubereiteten Hochgenuss.

  • 540g Stangenbohnen (3KHB)
  • 100g / 1stck Zwiebel (1KHB)
  • 100g Schinken (4EWB)

Die Bohnen in ca 200ml Wasser für etwa 10 Minuten kochen.

Währenddessen die Zwiebel in Ringe schneiden und glasig braten. Anschliessend den Speck hinzugeben und knusprig braten.

Die Bohnen nach dem Kochen abtropfen lassen und mit in die Pfanne geben. Dort mit etwas Butter verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Diese Menge reicht für je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Durch die hinzugegebene Butter ist bereits für den nötigen Fettanteil gesorgt.

Lachsfilet mit Wirsing

Lachsfilet mit Wirsing

Ein weiteres Tier, das die Vielseitigkeit des Wirsings gerne bestätigt, ist der Lachs. Besonders Filets von Tieren, die nicht in Aquakulturen gezüchtet, sondern wild gefangen werden, sind sehr aromatisch. Die Zubereitung von Lachsfilets ist sehr einfach und unkompliziert.

  • 720g Wirsing (4KHB)
  • 140g Lachsfilet (4EWB)

Den Wirsing in kurze Streifen schneiden, in einen Topf mit ca 200ml Wasser und Salz geben und 10 Minuten kochen.

Währenddessen den Lachs in einer Pfanne in etwas Butter oder Kokosöl von beiden Seiten 3-4 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das übrige Wasser vom Wirsing abgiessen und den kohl mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nach Geschmack etwas Butter hinzugeben und verrühren.

Diese Menge reicht für je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Hirschsteak mit frischem Gemüse

Hirschsteak mit frischem Gemuese

Ein saftiges, perfekt medium durchgebratenes und dabei butterzartes Hirschsteak mag in allen Lebenslagen gefallen. So auch gereicht zu frischem, kurz gegrillten Gemüse.

  • 180g Hirschsteak (6EWB)
  • 360g / 2 stck.  Paprika (2KHB)
  • 600g Zucchini (2KHB)
  • 200g / 2 Stck Zwiebeln (2KHB)

Zuerst die Zwiebeln in Ringe schneiden und in etwas Butter glasig braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Paprika und Zucchini in kleine Stücke schneiden und zur Zwiebel geben, kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Abschliessend die Hirschsteaks von beiden Seiten scharf anbraten, ca 3 Minuten je Seite. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Diese Menge reicht für je 6 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke, was gut für zwei Portionen reicht. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Wirsing mit Fetasoße

Wirsing mit Fetasosse

Der gegen Frost recht unempfindliche Wirsingkohl ist das ganze Jahr über erhältlich. Deutschland ist ein signifikantes Produktionsland für Wirsing und so ist es, mal ganz abgesehen vom vorzüglichen Geschmack und den enthaltenen Vitaminen und Mineralien, absolut sinnvoll, sich einige passende Rezepte für dieses Kreuzblütengewächs zurecht zu legen.

  • 720g Wirsingkohl (4KHB)
  • 80g Feta (2EWB)
  • 50g Räucherschinken (2EWB)
  • 200ml Milch (1EWB+1KHB)

Den Wirsing in kurze Streifen schneiden, in einen Topf mit ca 200ml Wasser und Salz geben und 10 Minuten kochen.

Währenddessen den Schinken oder Schinkenspeck in Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Anschliessend ca 200ml Milch hinzugeben und den klein geschnittenen Feta darin schmelzen.

Nach dem Kochen das restliche Wasser vom Wirsing abgiessen und den Wirsing zur Soße in die Pfanne geben. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß. Etwas Butter oder Gänseschmalz hinzugeben und umrühren.

Die genannten Mengen reichen für jeweils 5 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Durch die zugegebene Butter ist bereits ausreichend Fett enthalten.