Paprika-Kohlrabikraut

Paprika-Kohlrabikraut

Dieses Rezept ist eine Variation des vor einiger Zeit vorgestellten Kohlrabikrauts. Kombiniert mit der Paprika ergibt sich eine um einen zusätzlichen Geschmack bereicherte Mahlzeit. Dabei bleibt offen, ob dies eine rote, gelbe oder grüne Paprika ist: Der eigene Geschmack entscheidet!

  • 300g Kohlrabi (2KHB)
  • 100g / 1stck Zwiebel (1KHB)
  • 180g / 1 Stck Paprika (1KHB)
  • 140g Fetakäse (4EWB)

Die Zubereitung funktioniert natürlich genauso: Sobald die zu Ringen geschnittenen und mit Salz und Pfeffer gewürzten Zwiebeln angeschwitzt sind, wird der in dünne, schmale Streifen geschnittene Kohlrabi hinzugegeben. Dies einige Zeit erhitzen und mit Salz und etwas Thymian würzen. Sobald der Kohlrabi etwas weicher wird, die ebenfalls in dünne Striefen geschnittene Paprika hinzugeben. Ist auch diese erhitzt, folgt der in Würfel geschnittene Fetakäse. Hier ist wieder darauf zu achten, die Pfanne vom Herd zu nehmen sobald der Feta anfängt zu schmilzen, damit er seine Form und seinen Geschmack behält.

So ergeben sich je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).