Kirsch-Shake

Kirsch-Shake

Ein solches Getränk mag heutzutage "Smoothie" genannt werden, doch ich bleibe beim alten "Shake". Hier handelt es sich um ein 100% Zone-gerechtes Getränk, das äusserst schnell zubereitet ist und jeden Frucht-Shake Fan zufrieden stellen sollte. Zum Einsatz kommen unter anderen tiefgefrorene Kirschen vom Discounter.

  • 200g Tiefgekühlte Kirschen (entkernt) (2KHB)
  • 2 Eier (2EWB)
  • 6 Mandeln
  • 100ml Milch (0,5 EWB+0,5KHB)

Bei den Tiefkühl-Kirschen ist auf den Nährwert zu achten. Insgesamt sollten 18g Kohlenhydrate in diesen Shake einfliessen. Tiefgekühlte Kirschen haben durch die vorhergehende Bearbeitung meist eine andere Nährstoffzusammensetzung mit geringerem Kohlenhydratanteil als frische Kirschen.

Sämtliche Zutaten in einen Mixer geben und gut durchmixen. Gegebenenfalls zwischendurch schütteln, um verkantete Zutaten zu lösen.

Sobald eine homogene Masse mit kleinen Stückchen entstanden ist, kann das Getränk serviert und beinahe eiskalt getrunken werden.

Dieser Drink enthält je 2,5 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Der nötige Fettanteil ist durch die hinzugefügten Mandeln bereits enthalten.

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen oder gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

4 Kommentare zu “Kirsch-Shake

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Paleo-Joe

    Hallo,

    ich hätte eine Frage zu den Eiern, die in diesem Rezept verwendet werden.
    Muss ich kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich rohe Eier in den Shake gebe? (Salmonellen etc.)

    1. Felix

      Hi Joe – um Salmonellen mache ich mir keine Sorgen, wenn die Ware einwandfrei ist. Mein Nachbar hat Hennen im Garten, da ist der Weg kurz und das Vertrauen hoch. Ansonsten würde ich immer mindestens zu Bio-Eiern greifen.

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).