Hirschsteak an Rotkohl

Ein wundervoll einfaches und zugleich köstliches Gericht. Kleinere Hirschteaks von Rücken oder Keule geschnitten lassen sich ohne Mühe sehr gut kurzbraten und der Bratensaft ergibt ganz von selbst eine schöne Soße.

  • 2x 120g Hirschsteak
  • 600g Rotkohl
  • 100g / 1 stk. Zwiebel
  • 1 Apfel (Boskoop)

Den Rotkohl in feine Streifen schneiden bis ein Kraut entsteht. Die Zwiebel in Ringe schneiden und mit etwas Butter in einem Topf glasig braten. Währenddessen den Apfel entkernen, in kleine Würfel schneiden, zur Zwiebel geben und kurz anbraten. Nun den Rotkohl hinzugeben und ca 150ml Wasser angießen. Ein paar Nelken und drei Lorbeerblätter hinzufügen und unter gelegentlichem Umrühren 45 Minuten Köcheln lassen. Mit Weinessig und Salz abschmecken (ausführliches Rezept für Rotkohl).

Die Hirschsteaks in eine Heiße Pfanne legen und in etwas Olivenöl von beiden Seiten scharf anbraten, anschließend bei mittlerer Temperatur einige Minuten garen lassen. Der Bratensatz ergibt eine köstliche Soße, kann bei Bedarf jedoch auch mit Butter, einem Schluck Rotwein, Sahne oder Schmand verfeinert werden.

Diese Menge reicht für zwei Portionen.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

Ein Kommentar zu “Hirschsteak an Rotkohl

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Pingback: Urgeschmack — Rotkohl

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).