Curry-Bohnenpfanne

Curry-Bohnenpfanne

Hier haben wir

  • 1 Kleine Zwiebel (0,5KHB)
  • 250g Weiße Bohnen (2,5KHB)
  • 50g Mais (1KHB)
  • 60g Fetakäse (2EWB)
  • 60g Gouda (2EWB)
  • 250g Dosenchampignons

Dosenchampignons aben kurioserweise nur 0,3g Kohlenhydrate pro 100g - sie fallen hier also praktisch nicht in's Gewicht. Die Bohnen sind mit ihrem Abtropfgewicht angegeben, stammen aus den verbreiteten 400g-Dosen.

Hier wird zunächst die Zwiebel glasig gebraten, der recht schnell die Champignons folgen, die etwas brauner gebraten werden sollten, als auf dem Foto zu sehen. Gewürzt werden muss schon hier mit Salz und Pfeffer und -natürlich- Curry. Im Anschluss einfach die Bohnen, den Mais und den kleingeschnittenen Käse hinzugeben und sorgfältig abschmecken: Weiße Bohnen bringen oft nicht viel Eigengeschmack mit und benötigen etwas mehr Fürsorge und Gewürz.

Es ergeben sich je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

Ein Kommentar zu “Curry-Bohnenpfanne

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Katze

    Hätte nie gedacht, dass Bohnen und Champignons so lecker zusammen schmecken.Es fällt mir schwer, nur 2 Einheiten zu essen. 4 Einheiten müssen es schon manchmal sein. Es ist einfach zu lecker.

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).