Apfelcreme

Dieses Dessert eignet sich ausgezeichnet als Ergänzung zum Beispiel einer Eiweißreichen Speise. Während die auf dem Foto zu sehenden Heidel- und Johannisbeeren sowie Kokosraspeln eine auch geschmacklich wichtige Verfeinerung darstellen, ist der Kern dieses Rezepts die Apfelcreme.

  • 320g / 2 Stck. Apfel
  • 200ml Kokosmilch
  • 15-25g Zimt

Die Äpfel schälen und nach Entfernen des Gehäuses in Würfel schneiden und in einen Topf geben. Zusammen mit der Kokosmilch und dem Zimt erhitzen und unter Rühren weichkochen.

Sollte die Creme noch zu flüssig sein, etwas Kokosfett hinzugeben und unterrühren. Beim Erkalten wird die Creme dann fester.

Die Creme muss nun abkühlen und im Kühlschrank erkalten. Zusammen mit anderem Obst sowie Kokosraspeln genossen ergibt sie ein leckeres Dessert.

27. October 2010
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

3 replies on “Apfelcreme”

Ist das nicht viel zu viel Zimt? Ich habe es mit der doppelten Menge Kokosmilch und Apfel gemacht und viel weniger Zimt genommen als hier angegeben und es war total bitter und ungenießbar…

Hallo Liane – Zimt sollte eigentlich nie bitter schmecken, aber es gibt solche Sorten leider. Mit zu viel Zimt kann es mal zu kräftig schmecken, aber nicht ungenießbar.

Allerdings hast du Recht, mit den Mengen stimmt hier etwas nicht, ich habe die Zimtmenge jetzt reduziert.

Danke und tut mir leid, dass es nicht geschmeckt hat!

So, der zweite Versuch war ein voller Erfolg! Hab es, statt zu kochen, einfach püriert. Damit war es sehr schnell und lecker. Werde es mal mit anderen Gewürzen probieren… dankeschön, deine Seite ist wirklich toll 🙂

Comments are closed.