Maya besiegt Migräne, Ekzeme & Hautprobleme

Die Ernährungsumstellung hilft vielen Menschen, ihre Ziele zu erreichen und glücklicher und gesünder zu werden. Die entsprechenden Berichte sind immer wieder ermutigend und auch inspirierend für Neueinsteiger und Interessenten. Wenn Sie auch Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern teilen möchten, senden Sie mir eine Nachricht. Wenn Sie mögen, könnte Ihre Geschichte mit Ihrem Einverständnis schon bald hier bei Urgeschmack veröffentlicht werden.

Heute teilt Maya ihre Erfahrungen. Mit Hilfe der Ernährungsumstellung nahm sie ab und ließ Regelschmerzen und andere Erkrankungen hinter sich:

"Ich kannte Urgeschmack schon länger, aber hielt zu Anfang nicht viel von dieser Ernährungsform. Ich dachte mir, so hat man eine “Ausrede” um weiter Fleisch essen zu können. Früher war ich Vegetarierin und wollte unbedingt vegan werden, aber jeder Versuch missglückte, da ich mich nicht wohl fühlte. Ansonsten aß ich schon länger fast alles in Bio-Qualität und weitestgehend regional und saisonal.

Kurz zu meiner Person: Ich war/bin normalgewichtig, aber ich hatte wirklich eine kleine Wampe 😉 Außerdem litt ich an starker Migräne, Ekzemen (meine Beine waren teilweise blutig gekratzt), schmerzhafter Periode, Sodbrennen, bleierner Müdigkeit (besonders nach dem Essen) und Verdauungsproblemen.

Und was am Schlimmsten war: Ich hatte, wenn ich zu Fuß unterwegs war, einen so starken Juckreiz (besonders an den Beinen), dass es mir vorkam als ob es bis zu den Knochen juckt. Ich musste dann stehen bleiben und warten. Der Dermatologe meinte, ich hätte eine Kälteallergie, die durch Reibung (Jeans auf der Haut, Rucksack am Rücken, usw.) entsteht und ich müsste mich damit abfinden.

Irgendwann (vor einem halben Jahr circa) stieß ich wieder auf Urgeschmack und dachte mir: Ich probiere es erst einmal, nur auf Gluten zu verzichten – denn es klang alles so logisch für mich. Und das, wo ich absoluter "Pizza-Junkie" war: ich aß Pizza mehrmals die Woche. Naja, nachdem ich mich immer besser fühlte und auch am Bauch abgenommen habe, setzte ich immer mehr um.

Jetzt ernähre ich mich nach Paleo und "sündige" ab und an mal mit einer Bio-Cola oder einem selbstgemachten Joghurt. Aber ich möchte auch nicht allzu dogmatisch sein, denn ich denke, dass ich schon eine sehr gute Ernährung habe.

Fleisch esse ich sehr selten und dann nur Bio und vom Bauern des Vertrauens, denn da könnte ich keine Ausnahmen machen. Alle meine körperlichen Beschwerden sind nach ca. 20 Jahren nun verschwunden und kein Arzt hat mir das sagen können. Das ist für mich persönlich der Beweis, dass diese Ernährung meinem Körper gut tut.

Danke an Felix/Urgeschmack für die tollen Erkenntnisse, Videos, Beiträge und Kochbücher (die man auch prima verschenken kann)."

Maja

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

5 Kommentare zu “Maya besiegt Migräne, Ekzeme & Hautprobleme

Bitte seien Sie nett zueinander.
  1. Jana

    Hallo!
    Auch ich möchte mich hier bei den Erfolgsgeschichten einreihen.
    Ich ernähre mich seit drei Monaten nach dem urgeschmack-Prinzip.
    Seitdem habe ich schon eine Kleidergröße weniger und gesundheitlich geht es mir top!!!
    Mehr Ausdauer, Bewegungsfreude, viel bessere Laune, glattere Haut… und vor allem kaum noch PMS!!!
    Bin gerade in der Zyklusphase die zuvor die Hölle war.. und es ist NICHTS!!! UNGLAUBLICH!!! 🙂
    Statt Depressionen habe ich jetzt Energie und gute Laune 🙂 Die Wassereinlagerungen von vorher zwischen 3-5kg sind jetzt auf ein Minimum von ca. 500g zurückgegangen.

    DANKE DANKE DANKE an Felix für die vielen tollen Veröffentlichungen auf der urgeschmack website und
    an Alle die hier Ihre Erfolgsgeschichten publiziert haben!

  2. Romy Matthias

    Mit einer guten Ernährung kann man viele Beschwerden lindern, seit dem ich keine Lebensmittel mehr mit Glutamat und Geschmachtsverstärker zu mir nehme, leide ich nicht mehr unter Kopfschmerzen. Lg Romy

  3. Biggi

    Ich ernähre mich seit Mai 2014 nach Paleo und verzichte gänzlich auf Kaffee und Alkohol. Seit diesem Zeitpunkt hatte ich keinen einzigen Migräneanfall mehr und meine Allergien sind auch alle verschwunden, d.h. ich komme ganz ohne Medikamente aus. Früher hatte ich fast wöchentlich Migräne und habe immer starke Mittel einnehmen müssen, teilweise wurden meine Nieren dadurch geschädigt. Das zeigt mit, dass diese Ernährung der einzig richtige Weg ist. Vielen Dank auch an Felix/Urgeschmack für die tolle Beiträge, Rezepte und Erkenntnisse

  4. Diätbutler

    Sehr interessant und spannend. Auch bin ich von der Möglichkeit begeistert, anderen SO EINE Plattform zu bieten denn Urgeschmack ist ja schon ein (Marken­)Name 😉

    Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Erfahrungsberichte und vielleicht kommt mein Eigener ja irgendwann dazu.

  5. Birgit

    Hallo!
    Ich habe jetzt wirklich am eigenen Leib erfahren wie gut mir diese Ernährungsform bekommt. Seit Anfang Oktober ernähre ich mich nun so. Habe 3 kg abgenommen und fühle mich gut. Unnormale Müdigkeit, wandernde schmerzen in den Gelenken und Verdauungsprobleme(Durchfall) sind verschwunden. Über Weihnachten habe ich dann allerdings wieder”gesündigt”. Zum Teil wg. der ständigen Versuchung aber auch um Verwandte, bei denen wir eingeladen waren nicht zu verärgern. Und siehe da: Beschweren wieder da! Vor allem die Gelenkschmerzen sind wieder deutlich mehr geworden. Aber jetzt weiß ich ja woher sie kommen und wass ich dagegen tun kann. Einfach wieder Paleo!

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Aufgrund deren Vielzahl kann ich leider nicht immer auf jeden einzelnen reagieren. Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten. Dies geschieht in der Regel binnen 48 Stunden, in Ausnahmefällen binnen zwei Wochen.