Gemüsepfanne mit Fetawürfeln

Zu den sommerlichen Temperaturen passend präsentiert sich dieses Gericht mit frischen und leichten Zutaten. Die Kombination aus warmem Gemüse und kaltem Hirtenkäse ist eine willkommene Abwechslung für den Gaumen.

  • 160g Hirtenkäse (4EWB)
  • 100g / 1 Stck. Zwiebel (1KHB)
  • 180g / 1 Stck. Paprika (1KHB)
  • 600g Champignons (2KHB)

Die Zwiebel in Ringe schneiden und in etwas Butter, Olivenöl oder Kokosfett anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Champignons putzen, halbieren oder vierteln und in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprika in Würfel schneiden und mit dem übrigen Gemüse schmoren.

Etwas Butter oder Milch hinzugeben und die anhängenden Teile vom Pfannenboden lösen, kurz reduzieren.

Den Hirtenkäse in Würfel schneiden und auf dem Gemüse anrichten.

Diese Menge reicht für eine 4-Block-Mahlzeit.

14. June 2010
Felix

By Felix

Felix Olschewski ist Autor und gründete Urgeschmack im Jahr 2009. Sein Ziel ist, möglichst vielen Menschen den Weg zu ebnen für eine schmackhafte, gesunde und nachhaltige Ernährung.
Seit Gründung dieser Website hat er sieben Kochbücher und Ratgeber sowie Hunderte von Videos, Artikeln, Rezepten und Podcasts veröffentlicht.

2 replies on “Gemüsepfanne mit Fetawürfeln”

Hey,

genau so eine Pfanne bereite ich mir auch ab und an zu. Nur ohne Zwiebeln (Warum eigentlich?! *g*). Anstelle des Hirtenkäse schmeckt auch Hüttenkäse wunderbar. Als Gewürz eignet sich zusätzlich frischgeriebener Parmesan, Basilikum oder auch etwas Oregano. Super Gericht!

MfG

Hey Seiron, danke für den Kommentar. Tja, warum ohne Zwiebeln? Die können nie schaden 😉 Hüttenkäse steht bei mir auch regelmäßig im Kühlschrank, macht sich auch gut in Salaten.

Comments are closed.