Rezept für Bohnenpüree / Bohnenmus (Video)

Aus weißen Bohnen lässt sich mit wenigen Handgriffen eine köstliche Beilage oder Hauptspeise bereiten. Bohnenpüree oder Bohnenmus hat einen festen Platz zwischen Sternen wie Kartoffelpüree, Polenta und Haferbrei. Ich finde, es überstrahlt alle drei. Mehr dazu im Video:

Rezept für Bohnenpüree

(aus Einfach kochen)

  • 250 g weiße Bohnen (getrocknet)
  • Reichlich Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Knoblauchgranulat (Quelle siehe unten)
  • Optional: Parmesan oder Pecorino, frischer Knoblauch, Butter, Zitronenöl

Die Bohnen in der dreifachen Menge Wasser, also 750 ml, für 12 bis 24 Stunden einweichen.1 Anschließend das Wasser abgießen und die Bohnen in frischem Wasser länger als üblich kochen, etwa zwei Stunden.

Das Kochwasser abgießen und mit einem Teelöffel Bohnenkraut, einigen Prisen Salz, etwas Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Reichlich gutes Olivenöl hinzugeben (mindestens rund 40 ml) und gründlich zu einer glatten Masse pürieren. Wenn das Püree zu fest ist, mehr Olivenöl hinzugeben.

Statt des Öls kann man auch Wasser nehmen – das schmeckt dann nur nicht so gut. Milch geht auch, oder Sahne. Oder Butter. Zum Verfeinern eignet sich geriebener
Parmesan oder Pecorino. Anstelle des Knoblauchgranulats kann man auch zwei bis drei Zehen Knoblauch fein hacken, in einem Esslöffel Butter anbraten und mit der Butter in die Bohnen pürieren. Ein Schuss Zitronenöl hebt das Püree geschmacklich an, macht es leichter und feiner.

Gewürze

Meine Gewürze kaufe ich bei Pikantum, einem Familienbetrieb meiner Heimat, der seiner sozialen Verantwortung nachkommt. Folgend habe ich das Gewürzpaket als Warenkorb sowie die einzelnen Gewürze zusammengestellt. Es handelt sich um Affiliate-Links zu Pikantum:

Das Gewürzpaket für dieses Rezept als Warenkorb.

Die einzelnen Gewürze:

Fußnoten

  1. Das Einweichen ist ein wichtiger Schritt. Mehr dazu in Olschewski, Felix (2017) Getreide und Hülsenfrüchte optimal einweichen. Urgeschmack.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung hilft beim Fortführen dieser Arbeit.

2 Kommentare zu “Rezept für Bohnenpüree / Bohnenmus (Video)

  1. Alexander Rode

    Hey, bin gerade dabei, es auszuprobieren. Dabei kommt die Frage auf: beim Kochen ist das Wasser ungesalzen?
    Dank dir für das simple Rezept.

    1. Felix

      Ja, ungesalzen. Zum einen verändert Salz unnötig den Garpunkt, zum anderen hast du so mehr Kontrolle über den Salzgehalt (denn du gießt das Wasser ja hinterher ab und damit auch einen großen Teil des zugegebenen Salzes).

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden.