Zucchini Bolognese

Zucchini Nudeln Bolognese

Meine Liebe zur Bolognese ist auch auf dem Cover des Urgeschmack-Kochbuchs dokumentiert. Zeit also, endlich ein neues Bolognese-Rezept hinzuzufügen, dieses Mal mit Zucchini Nudeln. Diese funktionieren, da auch herkömmliche Spaghetti nur wenig Eigengeschmack haben. Ihr Geschmack ist abhängig von den verwendeten Tomaten, dem Fleisch und letztlich den genauen Gewürzmengen, die der Koch einsetzt.

  • 6 Zucchini
  • 200g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500g Tomaten (oder passierte Tomaten)
  • Gewürze: Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer und Chilipulver (Optional: 1 TL Honig)

Die Zucchini mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden und beiseite stellen.

Die Zwiebeln in Ringe schneiden und glasig braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Hackfleisch hinzugeben und scharf anbraten. Frische Tomaten kleinschneiden und hinzugeben oder passierte Tomaten verwenden. Knoblauch fein hacken und hinzu geben, mit Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer und Chilipulver (und ggfs Honig) abschmecken. Einige Minuten bei niedriger Hitze köcheln/ziehen lassen.

Währenddessen die geschnittenen Zucchini in einer Pfanne mit wenig Öl oder Butterschmalz kurz anbraten und häufig wenden. Nicht kochen.

Zucchini und Bolognese anrichten.

Diese Menge reicht für zwei Portionen.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

17 Kommentare zu “Zucchini Bolognese

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Luna76

    Die Zucchini ist ein richtig vielseitiges Gemüse. Ich liebe sie! Die Bolognese habe ich auch schon so gemacht, und Nudeln habe ich rein gar nicht vermisst. ;) Ganz im Gegensatz zu meiner Tochter. Die hat das Essen verweigert. :/
    Dennoch würde ich es wieder machen. Tolles Rezept, tolle Idee, tolle Zucchini…. :)

  2. Christian M.

    Die Idee Zucchini als Nudeln zu verwenden finde ich klasse!
    Ich habe jedoch damit zunächst einmal Pesto gemacht (Bolognese folgt wahrscheinlich demnächst irgendwann mal..). War sehr lecker! Aber leider habe ich den Fehler gemacht und
    1. die Zucchini nach dem “anbraten” nicht abtropfen lassen
    2. das Pesto in der Pfanne untergemischt.
    Dadurch ist das Pesto sehr flüssig geworden und war nicht mehr so schön intensiv vom Geschmack her. Nächstes Mal mache ich es besser. ; )

  3. wanda

    Ist ein geniales Gericht,selbst meine Schwiegermutter (92)mag dieses Rezept.Und die Zucchini sind seit dem mein Nudelersatz.
    Einfach toll diese Rezepte hier.

  4. Jenanie

    Ich habe heute dieses super Rezept probiert. Zucchini waren bisher nicht so mein Ding, aber das wird nun anders. Ich bin restlos begeistert, es schmeckt einfach phantastisch. Ich habe für morgen noch ein Rest Bolognese und ich werde mir nochmal Zucchini frisch braten. Ich freue mich schon sehr drauf :-)
    Danke für dieses Rezept!

  5. PrimaleoGI

    Hab’s jetzt zum zweiten Mal gekocht, und kann einfach nur sagen: Hammer!
    Hab beim zweiten Mal die Zucchini deutlich heisser und schärfer angebraten (in Butterschmalz) und dadurch waren sie deutlich knackiger als beim ersten Mal. Einfach sooo viel leckerer als profane Nudeln (die ja am Ende irgendwie doch nach nix schmecken…)! *Daumen hoch*

  6. Pingback: Heute: Zucchini mit einfacher Bolognese | Vollzeitvater

  7. Rediko

    Wird heute Abend probiert. Bin immer wieder positiv erstaunt, daß es möglich ist, mit wenigen Zutaten einfache und doch schmackhafte Gerichte zu zaubern. Und ein weiterer Effekt ist, daß der Wanz (Magen) nicht so gefühlt völlig ist. Also ein rundum gutes Gefühl.

    Hinweis an balabushka: Notiz fürs nächste Gartenjahr: Vier Zucchinipflanzen für zwei Personen sind drei zuviel :-)

    Vier Personen + zwei Zuccinipflanzen (grün & gelb) auch zuviel. Puuh! Aber wir halten durch. :-))

  8. balabushka

    Schaut sehr gut aus – leider geht jetzt die Zucchini-Saison langsam dem Ende zu… vor ein paar Wochen wussten wir kaum wohin damit :-)

    Notiz fürs nächste Gartenjahr: Vier Zucchinipflanzen für zwei Personen sind drei zuviel :-)

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in anderen Ausnahmefällen kann es länger dauern.