Wirsing mit Fetasoße

Wirsing mit Fetasosse

Der gegen Frost recht unempfindliche Wirsingkohl ist das ganze Jahr über erhältlich. Deutschland ist ein signifikantes Produktionsland für Wirsing und so ist es, mal ganz abgesehen vom vorzüglichen Geschmack und den enthaltenen Vitaminen und Mineralien, absolut sinnvoll, sich einige passende Rezepte für dieses Kreuzblütengewächs zurecht zu legen.

  • 720g Wirsingkohl (4KHB)
  • 80g Feta (2EWB)
  • 50g Räucherschinken (2EWB)
  • 200ml Milch (1EWB+1KHB)

Den Wirsing in kurze Streifen schneiden, in einen Topf mit ca 200ml Wasser und Salz geben und 10 Minuten kochen.

Währenddessen den Schinken oder Schinkenspeck in Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Anschliessend ca 200ml Milch hinzugeben und den klein geschnittenen Feta darin schmelzen.

Nach dem Kochen das restliche Wasser vom Wirsing abgiessen und den Wirsing zur Soße in die Pfanne geben. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß. Etwas Butter oder Gänseschmalz hinzugeben und umrühren.

Die genannten Mengen reichen für jeweils 5 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Durch die zugegebene Butter ist bereits ausreichend Fett enthalten.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

Ein Kommentar zu “Wirsing mit Fetasoße

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Pingback: The newbie: ‘My whole goal is to just finish it’

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in Ausnahmefällen kann es länger dauern (bis zu zwei Wochen).
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug werden unter Umständen nicht freigeschaltet.