Vorher – Nachher

Bislang hatte ich auf die Präsentation eines “Vorher-Nachher” Bildes verzichtet. Ich halte nicht viel von solchen Bildern, denn es handelt sich meist um plakative, nachbearbeitete und aus dem Zusammenhang gerissene Momentaufnahmen. Zumal es bei Ernährung eben nicht nur um Gewichtsverlust oder -Zunahme geht, sondern um nicht weniger als die Gesundheit. Oberflächlichkeit ist hier wie so oft völlig Fehl am Platz. Doch zur Illustration einer Geschichte kann so ein Bild unter bestimmten Voraussetzungen geeignet sein. Und in diesem Beispiel, das verspreche ich Ihnen, hat keinerlei Nachbearbeitung stattgefunden.

In meinen Vorträgen berichte ich auch kurz über meine eigene Geschichte mit gesunder Ernährung. Die für mich selbst in diesem Zusammenhang einschneidendste Erinnerung ist, dass ich innerhalb von 9 Monaten mühelos 20kg abgenommen habe. Jedoch nicht der Gewichtsverlust wirkt auf mich im Nachhinein so krass, sondern vielmehr die vorangegangene Gewichtszunahme, die unbemerkt stattfand. Nun bin ich jemand, der angesichts unkomplizierter Haarpracht praktisch nie in den Spiegel schaut. Doch auch Menschen, die sich täglich im Spiegel sehen, bemerken stetige Veränderungen (oft vielleicht gerade deswegen) nicht. Und so kommt die Feststellung, man habe zugenommen, oft erst dann, wenn es wirklich eine signifikante Gewichtsveränderung ist.

Wie bereits berichtet war ich bei alledem nie besonders dick, sondern eher länglich geformt. Doch die 10kg zusätzlich, die sich über 1-2 Jahre aufgebaut hatten, fielen mir bei aller guten Verteilung irgendwann schon auf. Und genau das war für mich der Auslöser, eine Ernährungsumstellung vorzunehmen – denn ich fühlte mich in meiner Haut vornehmlich gesundheitlich nicht mehr wohl.

Dass ich neun Monate später gleich 20kg weniger wiegen würde, und zwar bei nicht schlechterer sondern spürbar besserer physischer und mentaler Leistungsfähigkeit, hätte ich mir damals nicht träumen lassen. Am faszinierendsten ist dabei oft die Veränderung im Gesicht, zumal hier nicht selten der Gesundheitszustand ablesbar ist.

Und immer, wenn ich mit zwei Trägern Wasser (immerhin 18kg) nach Hause gehe und die Treppen zu meiner Wohnung erklimme frage ich mich, wie ich jemals so viel mehr wiegen konnte und es trotzdem diese Treppen herauf geschafft habe. Eine weitere Frage, die ich mir stelle und mittlerweile auch beantworten kann ist, was für Auswirkungen dies auf meine Gesundheit hat und hatte: Eine spürbare, massive Verbesserung nicht nur in der Leistungsfähigkeit, sondern auch in der emotionalen Stabilität. Mein Immunsystem funktioniert ausgezeichnet, seit 2008 leide ich unter keiner Grippe oder Erkältung mehr und mein Arzt hat mich eine Ewigkeit nicht mehr gesehen. Allein für diese Verbesserung hat sich die Umstellung gelohnt.

Wenn auch Sie über eine Ernährungsumstellung zugunsten Ihrer Gesundheit nachdenken, möchte ich Ihnen raten: Fangen Sie heute an. Die Gesundheit ist unser höchstes Gut!

2 Kommentare zu “Vorher – Nachher

  1. Nadine

    Hallo Felix,

    seit 4 Monaten schaue ich regelmäßig auf deiner Seite vorbei und lese mit viel interesse deine Artikel und schaue die Videos. Nachdem ich von Paleo gehört habe und mir ein paar Kochbücher gekauft hatte (leider nicht deine), wollt eich mehr über das WARUM wissen und bin dabei auf Urgeschmack und Paleosophie gelandetet. Durch euch beide habe ich sehr viel gelernt und auch vieles bestätigt bekommen, was ich selber schon wusste.

    An meinem Kaufvehalten hat sich nur eins geändert – Keine Getreideprodukte mehr, Keine Kartoffeln, Keine Süßigketen.

    Nur meine Familie und Freunde wollen nicht verstehen was Sie Ihrer Gesundheit antuen oder haben sogar selber Sorgen was ich meiner Gesundheit antue, den Kohlenhydrate und eine ausgewogene Ernährung sind doch wichtig. Auch wenn ich Ihnen die Seiten zeige und das was darin steht, sie wollen es nicht ändern oder akzeptieren. Ein Leben ohne Brot, Brötchen, Kuchen, Katroffeln und Süßigkeiten – unmöglich.

    Aber durch eure Artikel, die mir ständig in den Kopf rufen warum ich seit 5 Monaten so lebe und durch die positiven Aspekte (abnehmen und wohl fühlen) dieser Ernährung habe ich bis Heute durchgehalten.

    Dafür wollte ich mich bei dir Bedanken:

    VIELEN DANK FELIX!

    Ich freue mich schon auf die nächsten Beiträge.

    Viele Grüße
    Nadine

    1. Felix

      Vielen Dank für die netten Worte, Nadine. Ich finde es toll, dass du deinen eigenen Weg gehst und dich nicht beirren lässt. Es ist DEIN Leben und DEINE Gesundheit. Weiter so!

Kommentieren