Vier Rezepte für Süßkartoffeln (Urgeschmack-TV Ep. 159)

Die Süßkartoffel bereitet offenbar vielen Urgeschmack-Lesern große Freude und so gibt es im heutigen Video vier weitere Rezepte für die köstliche Knolle.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als einfache Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

15 Kommentare zu “Vier Rezepte für Süßkartoffeln (Urgeschmack-TV Ep. 159)

  1. Jutta Kurps

    Hallo Felix,
    kann man statt der Butter bei dem Süßkartoffelpürree auch Alba Öl mit Buttergeschmack nehmen oder wird das zu dünn? Wie schmeckt das Pürree überhaupt?
    Auch die Mandelmehlrezepte würde ich lieber mit Albaöl machen als mit Butter, da ich keine oder nur sehr wenig gesättigte Fette essen soll.
    Hast Du eine Tipp für einen Schlagsahneersatz?
    Deine Seite ist toll und sehr, sehr hilfreich, vielen Dank dafür.
    Übrigens, bolo di caco, ein Brotrezept aus Madeira aus Süßkartoffeln ist soooo lecker, wird aber mit Hefe gemacht. Ich suche nur noch nach demWeizenmehlersatz, werde es mal mit Mandelmehl versuchen.
    Liebe Grüße von Jutta

  2. Anne

    Hallo lieber Felix!

    Ich möchte dir an dieser Stelle für deine Webseite, die Videos, deine Hilfe und die tollen Rezepte danken!
    Nicht nur, dass ich mich körperlich viel besser fühle, sondern mittlerweile sogar Spaß beim kochen und ausprobieren habe, ist ein Grund dir zu danken!

    Du sagtest so schön, dass Geschmäcker verschieden sind- jawohl- ich liebe die Süßkartoffel Küchelchen-
    Ich kann mich nur wiederholen- vielen Dank!

    1. Felix

      Hallo Anne – danke für dein Feedback! Es ist immer schön zu hören, wenn die Artikel und Rezepte weiterhelfen. Viel Spaß noch mit dem Essen!

  3. Tom

    Bei deinem Letzten Rezept, da schälst du sie ja nicht.

    Kann man die Schale so ohne weiteres mitessen? Bei den normalen Kartoffeln wird ja immer empfohlen sie lieber zu schälen!

    Gruß
    Tom

    P.S.: Echt super Seite hier! Entdecke immer wieder interssante Dinge 🙂

  4. Dagmar

    Danke fuer die tollen Rezepte.
    Ich lebe in Canada und da gehoert die Süßkartoffeln zum Grundnahrungsmittel.
    Deshalb bin ich froh, dass du auch Rezepte vorstellst aus nicht regionalen Produkten.

  5. Gabriella

    Hallo Felix
    Ich ass, bevor ich mich für die Urgeschmack Ernährung interessierte, auch Kochbananen und Süsskartoffeln und verzichtete danach, was ich nie bereute. Ich bin mit dir nicht einverstanden für diese zwei Nahrungsmittel zu werben und schon gar nicht zu dieser Jahreszeit. Im Moment erhalten wir auf dem Wochenmarkt reichlich Saisongemüse aus nächster Umgebung. Deine Empfehlung ist für mich verwirrend und passt für mich nicht in dein Konzept hinein. Es ist kein regionales Produkt und enthält in erster Linie Stärke. Was mich aber am meisten stört, ist dass es nicht ein Produkt lokaler Landwirtschaft ist. Für mich ganz klar ein Rückschritt.

    1. Felix

      Gabriella: Es sind FÜR DICH keine regionalen Produkte. Es gibt jedoch auch noch andere Menschen auf der Welt; solche, die in anderen Regionen leben und regelmäßig Urgeschmack schauen.

      Dass diese Lebensmittel Stärke enthalten ist für mich kein Grund, sie einfach zu ignorieren, ganz davon abgesehen, dass sie in anderen Regionen ein Grundnahrungsmittel darstellen.

    2. Sandra

      Nun ratet doch mal, was ich gestern gekauft habe…
      Ne deutsche Süßkartoffel… wenn das nicht regional ist… 🙂

      1. Felix

        Interessant! Könntest du in Erfahrung bringen, wo genau diese deutsche Süßkartoffel herkommen soll? Das interessiert mich sehr.

  6. travnasus

    Hallo,
    ich backe gern Nussbrot oder -brötchen und trenne dafür das Ei. Das Eiweiß schlage ich zu Schnee und hebe diesen vorsichtig unter. Damit wird das Brot schön flufig. Dies könnte man auch bei den Muffins machen.

    Viele Grüße und Danke für die tollen Rezepte

    1. Waltraud Schöne

      Das Rezept für das Nussbrot oder die Brötchen würde mich sehr interessieren,

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden, selten binnen zwei Wochen.