Urgeschmack-TV Ep. 99: Magnesium in der Ernährung

Welche Bedeutung hat Magnesium in der Ernährung? Wie kann ein Mangel auftreten? An welchen Symptomen erkennt man dies? Diese und ähnliche Fragen beantwortet dieses Video. Liebe Damen: In vielen Fällen lassen sich die Regelbeschwerden wirklich durch regelmäßigen Magnesiumkonsum minimieren, denn es handelt sich oft um Muskelkrämpfe.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

4 Kommentare zu “Urgeschmack-TV Ep. 99: Magnesium in der Ernährung

  1. Petra Kollert

    Super Infos! Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Muskelkrämpfe (z.B. auch Wadenkrämpfe) verschwinden, wenn man mehr Magnesium zu sich nimmt.
    Herzliche Grüße
    Petra

  2. Pingback: Spinat-Hack — Urgeschmack

  3. Vermouth

    Vielen Dank für das aufschlussreiche Video. Da ich seit meiner Ernährungsumstellung auf Paleo extrem starke Regelkrämpfe habe werde ich es beim nächsten Mal mit den vorgeschlagenen Lebensmittel versuchen

    Lg Vermouth

    1. Felix

      Ich drücke die Daumen! Ich empfehle mindestens alle zwei Tage einen Eisbergsalat, besser jeden Tag. Und wenn kurz bevor es kritisch wird, eine gute Portion Spinat dazu. Habe die Wirkung sehr nah miterleben können und es war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden, selten binnen zwei Wochen.