Urgeschmack-TV Ep. 75: Billigfleisch

In diesem Video geht es um ein Thema, das unsere gesamte Gesellschaft betrifft. Der Kauf und der Verzehr von billigem Fleisch hat weitreichende Folgen für uns alle, die weit über ein paar unschöne Stallanlagen in der Landschaft hinausgehen. Vielmehr sind allein für den deutschen Markt jährlich weit über eine Milliarde Tiere betroffen, die Gesundheit vieler Menschen akut gefährdet, die Umwelt wird schwer belastet und auch wirtschaftlich und sozial gereicht uns allen das billige Fleisch zum Nachteil. Mehr dazu im Video:

So kritisch ich den Bio-Siegeln auch gegenüberstehe –sie sind alles andere als Perfekt und bringen ihre ganz eigenen Probleme und Kompromisse mit sich– so muss man doch festhalten, dass es den Tieren dort zumindest ein gutes Stück besser geht. Das Gute sollte in diesem Fall nicht der Feind des Besseren sein.

Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

13 Kommentare zu “Urgeschmack-TV Ep. 75: Billigfleisch

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Catrin

    Durch Veröffentlichungen der letzten Jahre in diversen Medien (besonders Bilder haben eine starke Wirkung) hat sich mein Fleischkonsum unbewusst reduziert. Den Kauf von gesundem Fleisch in die Tat umzusetzen fehlt bislang noch. In der Nähe (10 Automin.) hat kürzlich ein Hofladen neueröffnet. Einen Wochenmarkt gibt es auch in der Stadt. Wir sollten tatsächlich regelmäßig dort einkaufen. Also Danke für die umfangreiche Dokumentation.

  2. Olaf

    Hi Felix,
    genau so denke ich auch, aber manchmal gar net so einfach, wenn man eine Gaststätte besitzt. Meine Entscheidung für die Gaststätte war, Geflügelfleisch zu boykottieren und komplett von der Speisekarte zu streichen. Die meißten Gäste finden das eine gute Entscheidung.
    Lieben Gruß aus Dresden

  3. Pingback: Urgeschmack — Wahnsinn: Industrielle Haehnchenmast

  4. Henge

    Gestern erst wieder mit einem Bekannten gesprochen, der in der Produktentwicklung für McDonalds (zulieferer) arbeitet. Der werden neue Produkte getestet und dann einfach mal 4,5TONNEN Hähnchen auf den Müll geworfen nur weil eine Kleinigkeit nicht passt. Das Fleisch war noch vollkommen in Ordnung!

    Ekelhaft und Respektlos!

    PS: Felix, kannst du mal einen G+ Button zum sharen der Beiträge einbauen?

  5. balabushka

    Kann deinen Beitrag zwar nicht anschauen (auf Arbeit), aber gerade heute passt das gut – ich fahr heute Abend zum Jäger meines Vertrauens und hol mir ein halbes Reh – Innereien gibts gratis oben drauf – mag sonst keiner^^

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in anderen Ausnahmefällen kann es länger dauern.