Urgeschmack-TV Ep. 67: Stevia

Mein Rezept für Schokoladencremetorte verlangt nach Stevia. So auch die Apfeltorte und viele andere zuckerfreie, süße Naschereien auf dieser Internetseite. Mein ausführlicher Artikel über Stevia ist mittlerweile auch schon wieder fast zwei Jahre alt. Aktuelle Entwicklungen geben Anlass, wieder ein paar Worte über Stevia zu verlieren und genau das tue ich im folgenden Video:

Hier der Link zu meinen Bezugsquellen, dort finden Sie auch den genannten Stevia-Händler: Urgeschmack-Bezugsquellen

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

4 Kommentare zu “Urgeschmack-TV Ep. 67: Stevia

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Susanna

    Ich hab heute eine Mail von Stevia Crystel+ bekommen, das di kein Stevia flüssig mehr bekommen – meine Frage – wie mach ich mir am Besten aus dem Pulver flüssiges? geht das gut? Wie ist das Mischungsverhältnis?

    1. Felix

      Hallo Susanna – mit der “Verflüssigung” habe ich keinerlei Erfahrung. In Pulverform fand ich Stevia immer sehr unpraktisch. Das problem wird auch sein, dass man es dann nicht mehr lagern kann weil so eine Wasser-Lösung eventuell schnell verdirbt.

  2. Samson

    Ich bin einfach immer noch skeptisch ob es wirklich eine gut idee ist dem körper das singal süß, energie wird zu geführt zu geben, wenn dann nichts kommt.

    Persönlich benutzt ich gerne kleine mengen honig zum süßen, nicht weil ich es für weniger bedenktlich als andere zucker halte (wobei ich kleine mengen sowieso nicht so dramatisch find), sondern weil ich die vielseitigen geschmäcker die man bei honig findet mehr zu schätzten weiß als andere zucker.

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in Ausnahmefällen kann es länger dauern (bis zu zwei Wochen).
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug werden unter Umständen nicht freigeschaltet.