Urgeschmack-TV Ep. 26: Buchtipp – Nutrition and Physical Degeneration

Unter den vielen Forschern, die bei ihren Recherchen die Welt bereist haben, gehört Dr. Weston A. Price zu denen, die einen besonderen Stellenwert genießen. Als dieser vor 80 Jahren loszog und verschiedenste Völker und Gemeinden auf der ganzen Welt untersuchte, hätte er vermutlich nie daran gedacht, dass noch beinahe ein Jahrhundert später seine Arbeit mit der Weston A Price Foundation fortgeführt würde. Diese scheint heute aktiver denn je und propagiert in einer Welt voller Junk Food eine traditionelle Ernährung.

In diesem Video stelle ich sein wohl wichtigstes Werk vor:

Nutrition and Physical Degeneration” von Weston Price bietet auf jeden Fall viele interessante Forschungsergebnisse und die gezogenen Folgerungen scheinen bis heute weitestgehend Bestand zu haben. Das Buch ist natürlich auch über Amazon erhältlich.

Es hat den Anschein, als habe Albert von Haller zumindest weite Teile dieses Werks in’s Deutsche übersetzt oder Zumindest nacherzählt und dies zu dem Buch “Gefährdete Menschheit: Ursache und Verhütung der Degeneration” zusammengefasst. Über dessen Inhalt und Qualität kann ich jedoch nichts sagen.

In Bezug auf die mentale oder auch moralische Degenration, die Price in seinem Buch anspricht ist sicherlich auch dieser Beitrag über die Arbeit von Dr. Russel Blaylock interessant. Es gibt also Zusammenhänge – die Frage, ob hier mit Sicherheit auch das Prinzip von Ursache und Wirkung zutrifft, rechtfertigt meiner Ansicht nach durchaus weitere Studien.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

2 Kommentare zu “Urgeschmack-TV Ep. 26: Buchtipp – Nutrition and Physical Degeneration

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Pingback: Urgeschmack-TV Ep. 27: Zahnpflege mit Miswak und SWAK — Urgeschmack

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in Ausnahmefällen kann es länger dauern (bis zu zwei Wochen).
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug werden unter Umständen nicht freigeschaltet.