Urgeschmack-TV Ep. 118: Gebratene Apfelspalten mit Zimt

Ein neues Dessert: In diesem Video stelle ich ein einfaches Rezept für gebratene Apfelspalten mit Zimt vor. Es ist zuckerfrei, lactosefrei, glutenfrei und vegan. Und das wichtigste: Es schmeckt fantastisch.

Die genannte Seite heisst mundraub.org

Urgeschmack ist frei von Werbung. Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

4 Kommentare zu “Urgeschmack-TV Ep. 118: Gebratene Apfelspalten mit Zimt

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Ursula Plaickner

    Hoila zusammen – ich habe da eine kleine Variante als Vorschlag. Und zwar mache ich gebratene Apfelspalten mit frischem Majoran gern zu Hähnchenkeulen. Das kommt sehr gut an – auch die Kinder mögen das gern. Leider wird der frische Majoran bald dem Frost zum Opfer fallen…

    1. Felix

      Oha, das ist ja weit mehr als nur eine Variante. Interessant, muss ich mal ausprobieren…wenn ich mal wieder ein Hähnchen da habe.

  2. Susanne Weidner

    Zuckerfrei? Nein, leider nicht. Lecker auf jeden Fall, aber der Apfel hat viel Fructose (und macht mir so ordentlich Bauchschmerzen, bin fructoseintolerant.

    LG
    Susanne

    1. Felix

      Hallo Susanne,
      “zuckerfrei” meint natürlich immer “ohne zugesetzte Zucker”. Wirklich zuckerfreie Lebensmittel gibt es kaum. Selbst Fleisch enthält noch einige Kohlenhydrate.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).