Urgeschmack-Podcast #8: Was ist so schlimm an Getreide?

Was ist so schlimm an Getreide? Dieser Podcast ist eine Audio-Version des Artikels "Was ist so schlimm an Getreide?" Sie können den Podcast direkt hier bei Urgeschmack hören oder auch kostenlos über iTunes abonnieren. Eine weitere Möglichkeit ist der Urgeschmack-Podcast Feed.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Haben Sie sich gefreut, ihn zu finden und etwas zu lernen? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

3 Kommentare zu “Urgeschmack-Podcast #8: Was ist so schlimm an Getreide?

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. emvau

    Das war vielleicht ein wenig harsch, sorry! Klar kann man auf deinen Sites die passenden Informationen finden und wenn du meinst, dass ein Podcast ein Teaser für irgendwelche Links sein soll, dann ist das ein Argument. Besser wird er aber mit diesem Sendung-mit-der-Maus-Stil trotzdem nicht. 😉

    Aber ich mag jetzt gar nicht weiter meckern, ansonsten ist deine umfangreiche Arbeit ohnehin mehr als nützlich und dafür gebührt dir grundsätzlich nichts anderes als Dank.

  2. emvau

    Sorry Felix, dieser Podcast ist ja mal richtig schlecht. Wischiwaschiblabla. Warum sind Lektine und co so schädlich? Wo sind die Zitate der Studien? etcetc. Hier wird wirklich gar nichts beantwortet.

    Sorry und nixfürungut!

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen oder individuelle Beratungsanfragen keine Reaktion erhalten.
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug und Kontext werden gelöscht.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 48 Stunden freizuschalten, doch es kann länger dauern (bis zu zwei Wochen).