Rosenkohl mit Fetasoße

Rosenkohl mit Fetasosse

Der starke Eigengeschmack des Rosenkohls lässt sich gut mit einer Käsesoße aus Feta kombinieren. Zusammen mit einer gebratenen Zwiebel entsteht so ein herrlich würziges Gericht, das schnell und einfach zubereitet ist.

  • 500g Rosenkohl (3KHB)
  • 100g / 1 stck. Zwiebel (1KHB)
  • 150g Feta (4EWB)

Den Rosenkohl putzen und die Röschen halbieren. Mit ca 200ml Wasser in einen Topf geben, salzen und 10 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit eine Zwiebel klein schneiden und mit Salz und Pfeffer glasig braten.

Die Zwiebel mit 100ml Milch ablöschen und den zerkleinerten Feta hinzugeben. Zu einer Soße verrühren und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Muskat abschmecken.

Den fertig gekochten Rosenkohl abgießen und zur Soße geben. Gut umrühren und abschmecken.

Diese Menge reicht für je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in Ausnahmefällen kann es länger dauern (bis zu zwei Wochen).
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug werden unter Umständen nicht freigeschaltet.