Pangasius Salat

Pangasius Salat

Fisch macht frisch gebraten auch im Salat eine gute Figur. Durch das Anbraten mit den passenden Gewürzen stellt sich auch in der Konsistenz ein angenehmer Kontrast zu den knackigen Gemüsen ein. So ergibt sich eine willkommene Abwechslung im Salat und eine Nahrhafte Alternative zu Käse oder Thunfischkonserven.

  • 180g Pangasiusfilet (4EWB)
  • 100g Karotten (1KHB)
  • 180g / 1stck Paprika (1KHB)
  • 300g Radieschen (1KHB)
  • 300g Salatherzen (1KHB)

Salatherzen, Karotten, Paprika und Radieschen zerkleinern und miteinander vermengen.

Das Pangasiusfilet mit etwas Olivenöl in eine heisse Pfanne geben. Beide Seiten für ca 3-4 Minuten anbraten bis der Fisch durch ist. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen sowie mit einem Schuss Sojasoße abschmecken.

Als Dressing passt dazu eine Mischung aus Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Chilipulver.

So servieren Sie eine Mahlzeit aus je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcken. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden, selten binnen zwei Wochen.