Mehr Willenskraft beim Abnehmen? (Video)

Kann man der Verführung durch Süßigkeiten mit mehr Willenskraft begegnen? Ist Willenskraft überhaupt nötig? Wie wappnet man sich gegen die vielen verlockenden Naschereien? Dieses Video gibt effektive Tipps, die jeder umsetzen kann.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als einfache Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

9 Kommentare zu “Mehr Willenskraft beim Abnehmen? (Video)

  1. Silver Crow

    Überzeugt von Alt-Steinzeitärnährung bzw. der Paläodiät habe ich es geschafft Getreide und dessen -Produkte (Brot, Gebäck, Nudeln, Pasta, Reis..), sowie Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Zucker, viele Pflanzenöle/fette (Raps-, Sonnenblumenöl, Margarine..) völlig aus meinem Leben zu verbannen.

    Anders siehts bei Milch- und Milchprodukten aus, wenn auch die Kuhmilch ich direkt als solche gar nicht mehr konsumiere.

    Was ich noch verzehre sind Butter und bestimmte Käsesorten. Ich liebe nämlich Käse.
    Ich glaube auf Käse könnte ich schlecht ganz verzichten. Minimieren ja aber auf Null herunterfahren, das würde mir schwer fallen.
    Pikante Käsesorten und auch Ziegenkäse stehen nach wie vor -wenn auch nicht mehr so oft wie früher- sehr wohl auf meiner Speiseliste. Auch Quark gehört teilweise dazu.

    Wenn’s schon Milch sein muss das getrunken wird, so empfehle ich persönlich -je nach individueller Laktosetoleranz- u.a. Bio-Ziegenmilch.

  2. Sabine

    Hallo,
    ich bin neu hier und will mit der Ernährungsumstellung starten. Ich hoffe, dass ich das schaffe. Mir geht es mikt Zucker nicht so gut und ich habe eine Glutenunverträglichkeit. Selbst die glutenfreien Lebensmittel machen anteilig Probleme beim Essen. Wie sieht das den mit Milchprodukten aus? Muss ich die alle meiden??

    1. Felix

      Hallo Sabine – und willkommen hier.
      Du musst nicht alle Milchprodukte meiden, allerdings macht es durchaus Sinn, mal einen Monat komplett darauf zu verzichten, um festzustellen, welchen Unterschied es macht. Für viele Menschen bremsen oder verhindern sie die Gewichtsabnahme, andere bekommen Pickel und Autoimmunprobleme oder Verstopfung.

  3. Eva-Maria

    Der Tipp, sich vorzustellen, dass in den Schleckzeug ranziges Fett enthalten ist, ist super. Allerdings habe ich mit den 4 Wochen ohne jegliche Suesse Probleme. 1. Meine Unverträglichkeiten, 2. Schmeckt mir Fleisch und Gemüse meistens nicht. Und sich 4 Wochen zu Zwingen kann auch nicht so gut sein.

    1. Marko.H

      “Und sich 4 Wochen zu Zwingen kann auch nicht so gut sein.”

      Du musst einfach mal daran denken das der Körper seine Zeit braucht. Was man sein leben lang “falsch” gemacht hat, was die Ernährung angeht, kann man nicht in ein paar Tagen wieder gerade biegen. Es dauert bis die Verdauung sich umstellt, bis das Hunergefühl wieder richtig funktioniert, und bis die Geschmacksnerven wieder vernünftig reagieren.
      Da heißt es dann in der ersten Zeit “Augen zu und durch” 😉
      Sich vier Wochen zu zwingen halte ich doch für eine gute Sache wenn man danach so viele positive Veränderungen erfahren kann 🙂 Wenn man eine große Chance hat das man durch die Umstellung gesünder und vielleicht länger lebt, dann sind diese vier Wochen doch ein Klacks.
      Hat man diese einigermaßen konsequent hinter sich gebracht, dann wird einen der Rest nicht mehr schwer fallen sondern man wird sich fragen wie man sich je anders ernähren konnte 🙂
      Meiner Meinung nach ein kleiner Einsatz für ein großes und lohnenswertes Ziel!

    2. Marko.H

      Was ich noch vergessen habe, weil du die Unverträglichkeiten genannt hast. Der Körper entgiftet in der ersten Zeit der Umstellung. Hier kann es passieren das gewisse Symptome sich erst mal verschlimmern bevor sie besser werden und schließlich ganz abklingen. Auch hier heißt es Geduld, und Augen zu und durch!
      Es lohnt sich!
      Meine Psoriasis ist so schlimm wie noch rausgekommen als ich in der Umstellung war. Danach wurde es besser und dann war ich sie los. Es hat sich also gelohnt da die Zähne zusammen zu beißen.

  4. Sascha

    Das ist ganz genau meine Meinung. Disziplin (oder auch Willenskraft) ist meiner Meinung nach eine ziemlich knappe Ressource und jeder “Trick” diese zu sparen super nützlich.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden, selten binnen zwei Wochen.