Hirschsteak mit Steinpilzen

Hirschsteak mit Steinpilzen

Eine Mischung aus frischen Steinpilzen und Champignons ist auch zu einem Hirschsteak äusserst geniessbar. Einen unterschiedlich intensiven Geschmack im Vergleich besonders großer mit besonders kleinen Pilzen konnte ich übrigens nicht feststellen und so darf auf dem Markt auch ruhig zu der günstigeren Variante gegriffen werden.

  • 120g Hirschsteak (4EWB)
  • 300g Champignons (1KHB)
  • 600g Steinpilze (2KHB)
  • 100g /1stck. Zwiebel (1KHB)

Die Zwiebel in Ringe oder Würfel schneiden und mit etwas Butter in einem Topf glasig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Pilze halbieren oder vierteln, zu den Zwiebeln geben und schmoren. Mit Pfeffer, Petersilie und (erst am Ende) Salz abschmecken. Wenn Sie mögen können Sie einen Schuss Milch oder Sahne hinzugeben um den Pilztopf noch etwas saftiger zu gestalten.

Die Hirschsteaks in einer heissen Pfanne scharf anbraten und nach Geschmack garen, sowie mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschliessend servieren.

Die genannten Mengen reichen für jeweils 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Essen Sie dazu einige Nüsse oder 1,5 TL Nussmus für den Fettanteil.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Aufgrund deren Vielzahl kann ich leider nicht immer auf jeden einzelnen reagieren. Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten. Dies geschieht in der Regel binnen 48 Stunden, in Ausnahmefällen binnen zwei Wochen.