Gebratene Topinambur mit Spiegelei

Die Topinambur-Knolle ist in Gemüseauslagen hierzulande leider nicht all zu verbreitet. Das ist schade, denn die Knolle hat ein paar interessante Eigenschaften – und sie schmeckt toll. Die Knolle liefert ein leicht erdiges Aroma, das nicht ohne Grund an Kartoffeln erinnert, gepaart mit einer knackig-wässrigen Konsistenz, vergleichbar mit rohen Kartoffeln.  Besonders Diabetiker schätzen Topinambur wegen des enthaltenen, für sie gut verträglichen Inulins. Generell ist der geringe Kohlenhydratgehalt von nur 4g pro 100g sicherlich interessant für alle, die ihren Kohlenhydratkonsum in Grenzen halten möchten. Persönlich finde ich großartig, dass die Haut unbedenklich essbar ist; die Schälarbeit entfällt also.

  • 800g Topinambur
  • 1 Zwiebel
  • 6 Eier
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Die Zwiebel in Ringe schneiden und in einer Pfanne glasig braten.

Topinambur gegebenenfalls waschen, dann in Scheiben schneiden, zur Zwiebel geben und in der Pfanne kurz anbraten.

Nach 2-3 Minuten etwas Wasser hinzugeben um die Scheiben ein wenig zu dünsten (so werden sie etwas gleichmäßiger gar). Wenn das Wasser verdunstet ist, wieder regelmäßig wenden und anbraten.

5 Minuten vor Ende der Garzeit (einfach probieren!) die Spiegeleier braten und alles zusammen servieren.

Diese Menge reicht für zwei Portionen.

Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

10 Kommentare zu “Gebratene Topinambur mit Spiegelei

  1. Jens

    Im Garten vermehrt sich Topinambur übrigens fast wie Unkraut – ein paar Knollen in die Erde gesteckt und es geht los. Bei dieser simplen Vermehrung sind mir die hohen Marktpreise unverständlich!
    Die Pflanzen ähneln Sonnenblumen, die Blüten sind jedoch viel kleiner…

    1. Felix

      Ja, die gehören auch zur Gattung der Sonnenblumen. Der Marktpreis ist wahrscheinlich auf die geringen umgesetzten Stückzahlen zurückzuführen.

  2. espero

    So selten werden die nicht angeboten, ich hab sie auch schon bei real gesehen, allerdings zu unverschämten Preisen. Ich hab sie im Garten, sie machen keine Arbeit außer der Ernte und sie sind sehr ertragreich. Bei mir sind Schädlingssbefall und Krankheiten kaum ein Problem, höchstens Wühlmäuse. Sowohl Knollen als auch Blätter der Pflanze sind ein sehr gutes Kaninchenfutter. Ich esse sie auch sehr viel, fast nur roh: am Stück oder gerieben unter das Sauerkraut , um es milder zu machen . Dass Topinamburknollen die Furzhäufigkeit deutlich erhöhen lässt sich aber nicht abstreiten, nach Gewöhnung wird es zwar etwas besser, aber die Grundtendenz bleibt.

  3. acacia pennata

    Ich habe Topinambur im Garten, aber ich esse sie nicht mehr, weil auch die Asseln und Schnecken diese Knollen so sehr lieben, dass die Putzarbeit einfach viel zu groß ist. Die waren immer ganz durchlöchert.

  4. Martina

    Hi Felix,
    ich finde Topinambur sehr lecker, der Geschmack erinnert etwas an Artischocke (daher ja auch der Name Jerusalem-Aartischocke). Leider bekomme ich wahnsinnige Blähungen von Topinambor (zumindest war das vor meiner Ernährungsumstellung der Fall). Ich nehme an, es liegt am Inulin, finde aber keine Spezielle Inulin-Unverträglichkeit im Netz.

  5. Joey

    Hi Felix,

    You wrote: “Generell ist der geringe Kohlenhydratgehalt von nur 4g pro 100g sicherlich interessant für alle, die ihren Kohlenhydratkonsum in Grenzen halten möchten.”

    Are you sure this is true? Because at a nutritional online source it says,Topinambur contains 17,5gram of Carbs pro 100Gram….:s (Just like Pastinake for instance)

    1. Felix

      Hi Joey – the largely differing specs of topinambur might be due to the fact that they contain Inulin, which does not have to be declared as a sugar. When it comes to digestible sugars, Topinambur indeed seem to contain 4g but I guess if you count in the Inulin and fibre (which are not digested as far as we know today) 17,5g might be correct.

  6. Svenja

    Hallo Felix, wo gibts die zu kaufen (wohne in Rlp)? Im Großsupermarkt hab ich die noch nie gesehen, aber schon öfters auf Rezeptblogs.. Danke!

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Bitte beachten Sie: Ich bin zur Zeit unterwegs und kann daher bis auf Weiteres Kommentare nur eingeschränkt freischalten oder beantworten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.