Die Zukunft von urgeschmack.de

Die vielen Leser unter Ihnen, die diese Internetseite schon länger, möglicherweise seit ihren Anfangstagen kennen, haben so manchen Wandel miterlebt.

Klar, das Design wurde mehrfach überarbeitet und wie ich finde, meist zum Guten hin. Und es wurden zwei Kochbücher veröffentlicht. Unermüdlich erscheint jeden Montag ein neues Rezept. Urgeschmack-TV wurde geboren.

Urgeschmack ist ein Projekt, nein: ein Werk, mit dem ich eine Leidenschaft auslebe. Ein von mir sehr ernst betriebenes Hobby. Wenn ich etwas anfasse, dann mache ich es ganz oder gar nicht. Und wie jedes Hobby, so ist auch Urgeschmack sehr kostspielig. Viel Zeit fließt in die Erstellung der Beiträge, Videos und Fotos. Und viel Geld gebe ich aus für Recherchen, Erkundungen und Material.

Als freier Künstler bin ich sehr dankbar, dass sich Menschen für mein Werk interessieren. Gelegentlich bin ich mit dieser Website jedoch in die Falle getappt, zugunsten einer größeren Zielgruppe meine Arbeit Richtlinien zu unterwerfen, sie in Teilen zu dogmatisieren. So zum Beispiel der Versuch, wirklich jeden Tag einen hochwertigen Artikel zu veröffentlichen. Oder zwingend wirklich jede Woche Freitag ein neues Video präsentieren zu können. Oder möglichst viele Themenbereiche abzudecken.

Dies hat jedoch nichts mit Qualität zu tun. Und nicht mit Leidenschaft. Vielmehr sind es ein gutgemeinte Versuch, noch mehr Unterstützung von Lesern zubekommen. Was wirklich zählt ist jedoch nicht die Art oder die Menge der Beiträge. Sondern ihre Authentizität. Meine Liebe gilt hochwertigem Essen aus nachhaltiger Erzeugung. Das begeistert mich und darum soll es auf dieser Seite gehen. Mit so begeisterten Artikeln und Videos möchte ich Sie und noch viele andere Menschen anstecken und für eine natürliche Ernährung begeistern. Ohne Regeln. Mit Leidenschaft.

Da war es schon wieder, dieses Wort: Leidenschaft. Ich bin ein idealistischer Mensch, Werte wie Anstand, Aufrichtigkeit und Integrität sind mir wichtig. Anhand dieser Leitlinie folge ich meinem Bauchgefühl, tue die Dinge, die ich liebe. Natürlich kann ich nicht ignorieren, dass der Großteil dieser Welt dem Kapitalismus folgt. Und letzterer ist nicht zwingend die Quelle allen Übels, doch leider fördert er verstärkt den Verfall der weiter oben genannten Werte.

Was hat all dies mit Urgeschmack zu tun? Nun, ich sprach es an: Ich folge meinem Herzen und tue die Dinge, die ich liebe. Urgeschmack wird weiter existieren. Es wird um die Dinge gehen, die mich bewegen und die Sie interessieren: Hochwertige Nahrungsmittel und ihre Erzeuger. Die Inhalte bleiben weiter frei zugänglich. Sie als Leser haben auch in Zukunft die Möglichkeit, mir zu helfen, Ihnen weiter interessante Berichte, Artikel und Videos zu präsentieren, indem Sie mir entweder einen beliebigen Geldbetrag oder einen Artikel von meiner Amazon-Wunschliste zukommen lassen. Sie werden so ein Teil des Erfolgs von Urgeschmack.

Alle für einen, einer für alle: Es kann funktionieren! Ich danke Ihnen, liebe Leser, für die Treue und die Unterstützung. Und ich hoffe, dass wir uns auch in Zukunft gegenseitig etwas geben können. Aufrichtig. Und mit Leidenschaft.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

3 Kommentare zu “Die Zukunft von urgeschmack.de

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Pingback: Sommer 2010: Ein Rückblick — Urgeschmack

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in anderen Ausnahmefällen kann es länger dauern.