Die magische Waschmaschine

Hans Roslings Vorträge sind immer wieder spannend. Der Schwede bringt Daten zum Singen und verzaubert trockne Statistikwüsten in aufregende Erlebnisse, die so manchen Freizeitpark alt aussehen lassen.

Das folgende Video erlaubt wieder einen interessanten Blick auf die Welt und bringt vielleicht so manchen beinharten Umweltaktivisten zum Nachdenken:

Wer seinen Blick weg vom Individuum, auf das große Ganze, auf Natur und Umwelt erweitert, übersieht womöglich eines: Dass es darüber hinaus noch ein weiteres “ganz großes Ganzes” gibt. Und so steht zu befürchten, dass nie alle Aspekte des Lebens auf der Welt völlig erfasst werden können. Wichtig scheint daher, nicht allein extreme Wege zu gehen, sondern stets Vor- und Nachteile für alle Beteiligten abzuwägen. Die Welt besteht aus mehr als nur schwarz und weiß – jeder Aspekt des Lebens findet auf einem Kontinuum statt. Dazu gehört, nie aufzuhören, neue Informationen zu sammeln, zu hinterfragen und zu interpretieren.

Ein Beispiel: Wussten Sie, dass es eine Atomreaktor-Technologie gibt, die viel effizienter arbeitet, um ein vielfaches weniger verstahlte Abfälle erzeugt und mit der sich zudem alte Brennstäbe nutzbar machen lassen? Wie fällt vor diesem Hintergrund Ihre Meinung zum Strom aus Kernenergie aus? In der Urgeschmack-Community ist viel Platz, um darüber zu sprechen.

 

Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

4 Kommentare zu “Die magische Waschmaschine

  1. Tony Mach

    Vergiss IFR, flüssiges Natrium ist im allgemeinen keine gute Idee was Sicherheit anbetrifft. Deutlich sicherer ist die “Flüssigsalz” Technologie des LFTR-Reaktors.

  2. kon

    super vortrag!! sehr lustig gestaltet..ich denke die quintessenz ist: evolution statt revolution. statt ein system radikal ändern zu wollen, ists wohl besser es schrittweise zu verbessern, bzw. evolvieren. um bei dem beispiel zu bleiben, wird sich wohl niemand freiwillig von den waschmachinen verabschieben..wie du sagst, die welt ist ein kontinuum..vorwärts geht, zurück wohl nicht..

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Bitte beachten Sie: Ich bin zur Zeit unterwegs und kann daher bis auf Weiteres Kommentare nur eingeschränkt freischalten oder beantworten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.