Der moderne Steinzeitmensch

Es ist schön, dass Themen wie evolutionäre Medizin, Ernährung und Lebensweise langsam mehr Präsenz auch in den Massenmedien bekommen. So strahlte das ARD vor Kurzem eine 45-minütige Dokumentation mit dem Titel "Das Steinzeitrezept: Wie wir unsere Zivilisationskrankheiten besiegen".

Thema des Beitrags sind die sich schnell verändernden Lebensumstände des Menschen und das Unvermögen der Evolution, damit schrittzuhalten. Bürojobs und Industrienahrung hat es vor 100 Jahren noch nicht gegeben – ein Zeitraum, der für die Evolution kaum eine Rolle spielt, es konnte in diese Zeit keinerlei relevante Anpassung stattfinden. Die Folge sind zahlreiche Krankheiten über die gesamte Bandbreite wie Knochen- und Gelenkerkrankungen bis hin zu Stoffwechselstörungen und deren Folgen wie Bluthochdruck, Diabetes, Krebs oder auch Übergewicht.

Die Thematik wird erfreulich differenziert und vielseitig betrachtet, so kommen Mediziner aus verschiedenen Bereichen zu Wort. Die Steinzeiternährung wird ebenso angesprochen wie andere Vorschläge zur Linderung der physischen Folgen. Ein sehr sehenswerter Beitrag.

Link: Das Steinzeitrezept: Wie wir unsere Zivilisationskrankheiten besiegen

Übrigens: Im Forum der Urgeschmack-Community gibt es neben vielen anderen Themen noch weitere Tipps zu interessanten Videobeiträgen. Schauen Sie doch mal rein.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

Ein Kommentar zu “Der moderne Steinzeitmensch

Bitte seien Sie nett zueinander.
  1. Wahrheits Wächter

    also dein palo gerichte sind nicht wirklich stein zeit. es müste mehr fleich auf teller sein und etwas mit fettiges,damit die vitaminen besser wirken !!!

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Aufgrund deren Vielzahl kann ich leider nicht immer auf jeden einzelnen reagieren. Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten. Dies geschieht in der Regel binnen 48 Stunden, in Ausnahmefällen binnen zwei Wochen.