Champignon-Paprika Auflauf

Champignon-Paprika-Auflauf

Bereits in einem der ersten hier veröffentlichten Rezepte schrieb ich “Champignons sind eine tolle Sache” – dabei bleibe ich. Champignons fügen jedem Gericht eine eigene Note hinzu. Und so gibt es heute wieder einen wundervollen Auflauf:

  • 300g Frische Champignongs (1KHB)
  • 100 / 1stck. Zwiebel (1KHB)
  • 360g / 2 stck. Paprika (2KHB)
  • 160g Camembert (4EWB)

Camembert enthält in der Regel etwas weniger Eiweiss, daher gelten hier statt 30-35g eher 40g pro Eiweiß-Block.

Zunächst werden die Zwiebeln mit den Champignons gedünstet und geschmort. Hinzu kommt reichlich Salz und Pfeffer. Nachdem beides in die Auflaufform gegeben wurde, werden noch die klein geschnittenen Paprikaschoten in der Pfanne angeschwitzt. Ohne weitere Gewürze werden die Paprikastücken anschliessend auf dem Bett aus Zwiebeln und Champignons verteilt und mit Camembertstreifen bedeckt. Nach 8-10 Minuten im Vorgeheizten Ofen bei 250°C ist der Auflauf fertig.

Insgesamt entstehen so je 4 Kohlenhydrat- und Eiweißblöcke. Essen Sie dazu ein paar Nüsse oder 1 TL Nussmus für den Fettanteil.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

2 Kommentare zu “Champignon-Paprika Auflauf

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
    1. Felix

      Uff…das ist Jahre her. Ich denke schon 250°C, wegen der kurzen Zeit. Allerdings hatte ich damals auch einen uralten Ofen, war vermutlich nicht mehr ganz fit. Heute würde ich sagen: 200°C.

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in Ausnahmefällen kann es länger dauern (bis zu zwei Wochen).
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug werden unter Umständen nicht freigeschaltet.