Blumenkohl ist nicht vegan (Podcast)

Blumenkohl ist nicht vegan (Podcast)Gemüse zerkleinern, mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen und in den Backofen schieben. Geröstetes Gemüse: Köstlich, schnell und einfach. Und vegan. Jedoch nicht, wenn man hinterher feststellt, dass im Blumenkohl eine winzige Schnecke saß, die mitgeröstet wurde. Eine Erkenntnis manifestiert sich: Blumenkohl ist nicht vegan.

Dieser Podcast ist eine Audio-Version des Artikels "Blumenkohl ist nicht vegan". Sie können den Podcast direkt hier bei Urgeschmack hören oder auch kostenlos über iTunes abonnieren. Eine weitere Möglichkeit ist der Urgeschmack-Podcast Feed.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

2 Kommentare zu “Blumenkohl ist nicht vegan (Podcast)

Bitte seien Sie nett zueinander.
  1. Sindy

    Mit “fleischlicher Beikost” in Form von Insekten oder Schnecken habe ich als “Wildköstler” häufiger zu tun. Find die Diskussion um vegane Ernährung deshalb immer zum Schnumzeln, wo doch unsere Urahnen glücklich über jede dickere Made und jeden knusprigen Käfer waren, der den Speiseplan bereicherte. Über die Schnecken die von den Planierraupen zerquetsch wurden, weil eine neuer Hafenanleger oder Flughafen für den importierte Bio-Kakao gebaut werden muss, macht sich keiner Gedanken. So gesehen ist eigentlich ist heute nichts vegan.
    Ja, auch ich hab über diesen Beitrag geschmunzelt.

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Aufgrund deren Vielzahl kann ich leider nicht immer auf jeden einzelnen reagieren. Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten. Dies geschieht in der Regel binnen 48 Stunden, in Ausnahmefällen binnen zwei Wochen.