Andreas nimmt 15kg in 7 Wochen ab

Die Ernährungsumstellung hilft vielen Menschen, ihre Ziele zu erreichen und glücklicher und gesünder zu werden. Die entsprechenden Berichte sind immer wieder ermutigend und auch inspirierend für Neueinsteiger und Interessenten. Wenn Sie auch Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern teilen möchten, senden Sie mir eine Nachricht. Wenn Sie mögen, könnte Ihre Geschichte mit Ihrem Einverständnis schon bald hier bei Urgeschmack veröffentlicht werden.

Hallo, ich bin Andreas, und arbeite als Systemadministrator. Ich mache hauptsächlich Büroarbeit, was im Laufe der Zeit vor allem bei ungesunder Ernährung seine Spuren am Körper hinterlässt. Deshalb fasste ich vor etwa 3 Jahren den Entschluss etwas gegen mein hohes Gewicht und meine schlechte Kondition zu unternehmen. Ich wurde Mitglied in einem Fitnessclub und begann damit Krafttraining zu machen, stellte aber erst einmal wenig an meiner Ernährung um. Wie das halt so ist, verlor ich schnell die ersten Kilos. Danach war der Gewichtsverlust eher gering. Allerdings wurde ich am Ende auch ein gutes Stück kräftiger und auch etwa 10kg leichter.

Andy früher Andy heute
Andreas früher und Andreas heute: Beeindruckend!

Irgendwann fing ich dann an mir ein paar Gedanken über meine Ernährung zu machen und begann, mit einer App zu tracken, wieviel und was ich denn alles so esse. Ich habe dann versucht über die Kalorienzufuhr Einfluss auf mein Körpergewicht zu nehmen. Die Effekte waren zwar messbar aber auch nicht so befriedigend.

Dann bin ich auf eine weiter App umgestiegen, die auch noch eine bequeme Möglichkeit bot, die gegessenen Nährstoffe mitzuhalten und ich habe dann angefangen mehr Gemüse zu essen, um die angezeigten Nährstoffe in den angegebenen Mengen zu mir zu nehmen. In diesem Jahr habe ich dann nochmal 10kg abgenommen, wobei mein Gewicht am Ende eher stagnierte.

Das war dann der Grund mich weiter nach Alternativen umzuschauen und ich bin unter anderen auch auf die Urgeschmack-Seite gestoßen und habe mir die Paläoernährung angeschaut. Da mich die sachlichen Argumente dafür überzeugt haben, habe ich dann vor etwa 7 Wochen angefangen mich nach der Paläoweise zu ernähren, erst einmal für 30 Tage. Den Kalorienzähler habe ich noch ein paar Tage benutzt, als ich aber feststellte, dass bezüglich der Nährstoffe alles okay war, habe ich die App seitdem nicht mehr benutzt.

Am Anfang war es teilweise schon recht schwierig beim Anblick von Süßigkeiten nicht nachzugeben. Aber nach ein bis zwei Wochen war das nicht mehr wirklich ein Problem. Es war nicht immer einfach, aber man sollte halt, auch wenn man mal etwas Ungesundes gegessen hat, sein Ziel im Auge behalten. Auch Umwege führen zum Ziel, wenn man es nicht aus den Augen verliert.

Seitdem habe ich ca 15 kg abgenommen und auch ein paar Hautprobleme die ich schon seit Jahren habe sind dabei, sich zurückzubilden. Ich esse einfach, wenn ich Hunger habe und höre auf, wenn ich satt bin und nehme dabei immer weiter ab.

Urgeschmack ist frei von Werbung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Freuen Sie sich, ihn gefunden und etwas gelernt zu haben? Gründliche Recherche und Schreiben kosten Zeit. Ihre Unterstützung als unkomplizierte Zuwendung hilft, diese Arbeit fortzuführen.

(Auch per Überweisung möglich.)

13 Kommentare zu “Andreas nimmt 15kg in 7 Wochen ab

  1. Haselmaus

    Super Erfolg,

    ich bin seit kurzem dabei und fühle mich schon wesentlich besser. Auch das Gewicht geht langsam runter. Hab aber noch 25 bis 30 Kilo vor mir.
    also gutes Durchhaltevermögen uns allen

  2. Andreas

    Ich bin mittlerweile bei knapp über 100kg Gewicht angekommen 🙂
    Damit habe ich insgesamt ca 30kg Gewicht seit dem Sommer verloren. Ansonsten geht es mir gut. Es ist ein tolles Gefühl was man so an Beweglichkeit zurückgewinnt.

  3. Sascha

    Hallo Andreas ,

    Herzlichen Glückwunsch zur Umstellung deiner Ernährung! Ist gar nicht so schwer 😉 …bin auch gerade dabei meine Ernährung umzustellen indem ich Getreide und Zucker weg lasse und mich Kohlenhydratarm ernähren möchte. Mein Hintergrund sind allerdings Hautprobleme wie Akne und Psorasis. Du hast auch von Hautproblemen gesprochen, welche hattest Du ? Interessieren würde mich ob Sie sich weiter verbessert haben ?

    MFG Sascha

  4. AManu

    Hallo Andreas, respekt ganz toll. Ich mache seit 4 Wochen LowCarb/Ätkins und habe 4,2 Kilos weg.
    Ich freue mich so für dich.

  5. Petra

    Ein dickes Gratzi, Andreas, das ist eine tolle Entwicklung, die Du gemacht hast!

    Ein Tipp für das Verlangen nach Süßem: Zucker hat eine ähnlich stimulierende Wirkung auf das Gehirn wie Heroin. Es könnte sein, dass Dir eine zeitweise Ergänzung mit Aminosäuren dabei helfen kann, Deinen Gehirn-Stoffwechsel davon zu entwöhnen.
    Ich habe den Tipp bekommen und mich daraufhin mit dem Bcuh “The Mood Cure – Was die Seele essen will” von Julia Ross befasst, die das sehr ausführlich erforscht hat. Und bei mir hat es tatsächlich geholfen. Nach einigen Tagen habe ich die Schoki im Schrank angesehen und hatte überhaupt kein Verlangen mehr danach.

    1. Andreas

      Das mit dem Zucker ist lange vorbei. Mittlerweile ist die Anzahl der Dinge die ekelig süß schmecken deutlich angewachsen, ich hab in letzter Zeit hie und da mal was probiert. Dafür schmeckt mir 85% Schokolade süß .

  6. Désirée

    Herzlichen Glückwunsch zur Abnahme. Gib nicht auf und mach weiter. Dann bleibt auch alles super ;).

    Es ist schön zu sehen das Palaöernährung auch bei anderen Menschen super funktioniert!

  7. nicolette unterstaller

    Gratuliere zu Deinem Erfolg! Mach weiter so – die Fotos sprechen eine deutliche Sprache!

Kommentare geschlossen.

Vielen Dank für Ihren Kommentar, leider kann ich nicht immer auf alle reagieren. Zugunsten der Mitleser lösche ich Kommentare ohne Themenbezug und Kontext. Einige Kommentare muss ich manuell freischalten; in der Regel binnen 48 Stunden, selten binnen zwei Wochen.