5 Tipps um erfolgreich abzunehmen (und jedes andere Ziel zu erreichen)

Abnehm TippsAlle Jahre wieder werden sie gefasst, die Vorsätze für das neue Jahr. Und "Abnehmen" ist dabei stets einer der Spitzenreiter. Das ist ein Zeichen dafür, dass es sich dabei um eine größere Herausforderung handelt. Und um dieser zu begegnen, gibt es die verschiedensten Lösungsvorschläge; viele enden in der Silbe "-diät". Dementsprechend ist Diät ein Reizwort geworden und vielen Menschen reagieren genervt, verschreckt oder angewidert, wenn sie es hören. Dabei ist das Wort als solches harmlos. Es stammt aus dem Griechischen und bedeutet nichts anderes als "Lebensweise".

Wie eine Lebensweise aussehen kann, die gesund ist und beim Abnehmen hilft, habe ich ausführlich in meiner Artikelreihe über die Steinzeiternährung beschrieben. Abnehmen mit der Paleo-Diät ist wirklich einfach. Unter den genannten Links finden Sie auch ein entsprechendes, kurzes Einführungsvideo zu diesem Thema.

In diesem Artikel soll es um mehr als nur eine Ernährungsweise oder Regeln dafür gehen, was zu tun ist um gesund überschüssiges Fett zu verlieren. Vielmehr möchte ich ein paar Tipps dafür geben, wie sich solche Vorhaben generell erfolgreich umsetzen lassen. Hier sind die Abnehm-Tipps:

1. Zielsetzung

Setzen Sie sich klare Ziele. Wer nicht weiß, wo er hin will, kann dort auch nicht ankommen.

Bezogen auf das Abnehmen: Machen Sie sich klar, wie viel Sie abnehmen möchten. Setzen Sie sich mittel- und langfristige Ziele. Diese müssen Sie nicht in Stein meißeln und sie dürfen angepasst werden, wenn etwas dazwischen kommt oder es einfach nicht so läuft wie geplant. Allerdings sollten Sie immer ehrlich zu sich selbst sein und diese Möglichkeit der Anpassung nicht dazu missbrauchen, zwischendurch ihre eigenen Pläne zu sabotieren. Kurzfristige, auf wenige Wochen ausgelegte Ziele helfen dabei, auf dem Weg zum langfristigen Ziel neue Motivation zu fassen.

Beispiel: "Ich möchte fitter werden" ist zu vage formuliert, denn es handelt sich um eine sehr relative Zielvorgabe. Definieren Sie für sich ganz klar Ziele: "5kg in drei Monaten, 10kg in sechs Monaten". Auch Fitness kann dazu gehören: "Ich möchte in drei Monaten mühelos die Kellertreppe zehn mal hoch und runter rennen können." Solange Sie Ihr Ziel nicht klar formulieren, können Sie nicht wissen, ob Sie es erreichet haben.

2. Motivation:

Tun Sie es für sich selbst. Menschen sind erheblich erfolgreicher darin, Ziele zu erreichen, zu denen Sie aus eigenem Antrieb motiviert sind.

Bezogen auf das Abnehmen: Eitelkeit ist einer der häufigsten Gründe, abnehmen zu wollen. Grundsätzlich ist da nichts gegen einzuwenden. Problematisch wird diese Art der Motivation dann, wenn Sie dies nur tun, um jemand anderem zu gefallen. Dabei handelt es sich um eine extrinsische Motivation. Dauerhaft erfolgreich funktionieren kann eine Umstellung nur, wenn Sie sie für sich selbst vornehmen. Dabei spricht man auch von intrinsischer Motivation. Menschen sind erheblich erfolgreicher darin, Ziele zu verwirklichen, zu denen Sie aus eigenem Antrieb motiviert sind.

3. Nachhaltigkeit:

Tun Sie nichts, was Sie nicht dauerhaft durchhalten können oder wollen.

Bezogen auf das Abnehmen: Es macht kaum Sinn, eine Ernährungsumstellung nur für ein paar Wochen oder wenige Monate vorzunehmen. Der Körper reagiert kontinuierlich auf seine Nahrungszufuhr. Wenn Sie ihre Ernährung wieder "schleifen lassen" sobald Sie ihr Ziel erreicht haben, wird Ihr Körper dementsprechend reagieren. Daher ist es sinnvoll, eine Ernährungsumstellung so zu gestalten, dass Sie auch bereit sind, sie dauerhaft umzusetzen.

4. Konsequenz:

Machen Sie sich klar, was zum Erreichen Ihrer Ziele nötig ist. Was müssen Sie tun und was unterlassen, um sich auf Ihr Ziel zuzubewegen? Wenn Sie sich diese Fragen stellen, entsteht ein einfacher Verhaltensleitfaden.

Bezogen auf das Abnehmen: Sie möchten 10kg Körperfett verlieren? Dabei hilft, keinerlei Limonade oder Süßgetränke mehr zu konsumieren. Dabei handelt es sich um einen einfachen Zusammenhang: Zuckerhaltige Getränke stehen Ihrem Ziel im Weg. Meiden Sie sie.

5. Messbarkeit:

Messen Sie regelmäßig ihre Fortschritte und vergleichen Sie sie mit ihrem Ausgangspunkt sowie ihrem Ziel. Freuen Sie sich über Erfolge oder passen Sie gegebenenfalls Ihren Kurs an. Wer sich nicht umschaut, kann nicht wissen, ob er sich auf sein Ziel zubewegt.

Bezogen auf das Abnehmen: Fühlen Sie sich besser? Ändern sich Ihre Körpermaße, Ihre Kleidergröße? Bemerken Ihre Freunde Veränderungen? Denken Sie daran, dass eine Körperwaage nur ein schlechtes Messinstrument ist, wiegen Sie sich daher besser nur ein mal wöchentlich (Ihr Gewicht kann aufgrund verschiedener Faktoren täglich um bis zu 2kg variieren!). Denken Sie daran, dass Muskeln auch etwas wiegen. Wenn Sie also mehr Sport treiben und sich ihre Muskelmasse erhöht, wird sich dies auch auf Ihr Körpergewicht auswirken.

Disziplin ist keine Zauberei, sondern das schlichte Produkt ganz einfacher Faktoren: Zielsetzung, Motivation, Messbarkeit und Konsequenz. Wenn Sie mit der Paläo-Diät abnehmen möchten, finden Sie auf dieser Internetseite alles über das darüber, aber auch noch viel, viel mehr.

Wenn Ihnen Urgeschmack gefällt oder hilft, würde ich mich über Ihre Unterstützung sehr freuen.

10 Kommentare zu “5 Tipps um erfolgreich abzunehmen (und jedes andere Ziel zu erreichen)

Bitte beachten Sie bei Diskussionen in den Kommentaren, dass am anderen Ende des Internets auch immer ein Mensch sitzt. Benehmen Sie sich bitte so, wie Sie sich auch gegenüber Menschen verhalten würden, denen Sie persönlich gegenüberstehen.
  1. Matthias

    Hallo Felix,

    Ich kenne deine Seite sehr gut und sehr lange,ich habe mal satte 140kg auf die waage gebracht,waren aber auch einige Muskeln dabei,hab solange abgenommen bis ich auf 75kg gelandet bin mit 3,9% koerperfett,diese werte habe ich ein jahr lang gehalten mittels lowcarb(max15gr/tag) gut daraus entwickelte sich ne magersucht/bulemie,und ja ich bin ein Mann und stehe dazu……wie auch immer,jetzt habe ich durch eine spezielle hormonersatzterapie (testosteron wegen seltener krankheit)satte 30kg zugenommen,durch normale ernaehrung,ich mqche taeglich zwischen3&4 std.sport aber ich kann einfach nicht abnehmen,jetzt hat meine Lebensgefaehrtin gesagt(die wohlgemerkt vollschlank&megasportlich ist)dass sie im Jaenner mit paleo anfaengt.Gut,ich weiß ja was low carb bedeutet,kannst du mir vielleicht ein paar tipps geben wie ich trotz lowcarb motiviert sein kann zum training,ect.ich kenne ja die typischen umstellungssymptome,faellt dir etwas ein um die abgeschlagenheit ect.in den griff zu bekommen???
    Danke und liebe Grüße aus Wien
    Matthias

    1. Felix

      Hallo Matthias,
      Paleo ist nicht gleich LowCarb! Zumal LowCarb auch kaum übergreifend definiert ist: Einige verstehen darunter max. 20g/Tag, andere bis 60g, andere wiederum 0g.

      Insofern brauchst du dir keine Sorgen machen. Solange du dich auf echte Lebensmittel beschränkst und die üblichen verdächtigen (Getreide, Hülsenfrüchte, Pflanzenfette, Fast Food, Fertiggerichte, Zucker) weglässt, bist du schon auf einem guten Weg.

      Klar, wenn deine Lebensgefährtin Paleo bei LowCarb machen möchte, kann es schwieriger werden, wenn ihr zusammen esst. Die einfache Lösung: Iss mehr Kohlenhydrate, zum Beispiel von Form von Bananen als Dessert. Bananen sind eine prima Lösung. Andernfalls gehen auch Kartoffeln oder weißer Reis.

      Hilft dir das?

  2. Sabine

    Hallo Felix,

    seit Wochen “schleiche” ich nun schon auf deiner Seite herum ;-)). Ich habe schon eine Low Carb Diät probiert, bei der jedoch Käse und Milchprodukte (außer stark gesüßte) erlaubt waren. Hat in 6 Monaten ganze 2,8 KG weniger gebracht ;-(. Meine Kollegin, gleiches Alter, hat 10 KG abgenommen. Ich werde jetzt mal deinen Ratschlag ausprobieren und Milchprodukte weglassen für einige Wochen und sehen, was passiert. Reichlich leckere Rezepte hab ich hier ja gefunden ;-)

    Außerdem habe ich noch eine Frage:

    Ich esse für mein Leben gerne Salate. Allerdings am Liebsten mit einem Essig-Öl Dressing. Ich habe dazu immer Rapsöl und Wein- oder Apfelessig genommen.

    1. Über Essig hab ich hier nix gefunden. Magst du keinen oder hälst du diesen für ungesund? Ohne Essig schmeckt mir Salat einfach nicht.

    2. Olivenöl… da habe ich bis heute keins gefunden, was mir wirklich schmeckt… ich finde den Geschmack irgendwie so “bitter”. Kannst du mir eventuell vielleicht eins nennen, was einen etwas neutraleren Geschmack hat?

    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Felix

      Hallo Sabine,

      1. Ich habe nichts gegen Essig. Aber Essig ist halt…Essig, da fällt mir nichts groß zu ein. Mir persönlich ist er für Salat zu sauer, da nehme ich lieber nur ein mildes Olivenöl.
      2. Das Problem hatte ich auch immer, bis ich das “Kolympari” von gutesvonkreta.de gefunden habe. Das empfinde ich als sehr mild, kratzt nicht im Hals und ist sehr angenehm.

      1. Sabine

        Hallo Felix,

        vielen Dank für deine Antwort. Also ist Essig einfach nur Geschmackssache ;-)

        Habe gerade auf der von dir empfohlenen Seite mal nachgesehen, ich glaube, ich werde fürs erste mal das Probierset bestellen.

        Gruß
        Sabine

  3. Robert

    Hallo Lüdger,

    ich stimme Euch zu. Ich fing die Umstellung am 27.10.2012 an und seit etwa 2 Monate habe ich 5 Kg abgenommen fühle mich sehr gut.

    Jetzt mit den Feiertage binn ich leicht wieder nach oben gerutscht, >ohne Sport> im FZ und einige nicht paleotäglich Lebensmittel fühle ich mich wieder nicht so super als vorher. Ab sofort habe ich wieder stopp gemacht und es geht weiter zum Ziel!!

    Ein schönes und gutes erfolgreiches Jahr wünsche ich mit Paleo Ernährung weiterhin gute Erfolge.

    LG

    Robert

    Robert

  4. Ludger Kotulla

    Hallo Felix,
    im Prinzip stimme ich dir zu, was den Einsatz der Waage betrifft. Für Leute, die einen geregelten Tagesablauf haben und regelmäßig den Rechner nutzen, gibt es eine gute Ergänzung zur Waage.

    Auf Klaas Internetseite

    http://www.klaaswebsites.nl/Gewichtsmonitor/demo.php

    gibt es eine Funktion, die den Trend des Gewichtes berücksichtigt.

    Ich wiege mich täglich, und falls ich es mal vergesse, auch kein Drama, und habe mit Klaas Seite immer meinen Trend vor Augen. Auch wenn sich täglich das Gewicht verschiebt, bekommt man über einen längeren Zeitraum eine sehr eindeutige Aussage: geht es ab- oder aufwärts.

    Und das kann ganz schon motivierend sein.

    Liebe Grüße,

    Ludger

    1. Felix

      So eine Übersicht kann man sich auch mit einer Excel-Tabelle erstellen, ja. Aber ich merke in der Praxis immer wieder, dass viele Menschen viel zu nervös im Umgang mit der Waage sind und sich die gesamte Tagesstimmung dadurch vermiesen lassen. Ähnlich wie mit Wertpapieren: da ist einfach nicht jeder für gemacht.

  5. Pingback: Einfach abnehmen mit Urgeschmack — Urgeschmack

Kommentieren

Vielen Dank für Ihren Kommentar, ich lese jeden einzelnen. Allerdings erhalte ich mehr Kommentare, als ich beantworten kann. Seien Sie daher bitte nicht böse, wenn Sie auf Fragen keine Antwort erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich besonders auf individuelle Beratungsanfragen nicht immer reagieren kann.
Einige Kommentare müssen manuell freigeschaltet werden. Dies kann einige Zeit dauern. Ich bemühe mich, neue Kommentare binnen 24 Stunden freizuschalten, an Wochenenden oder in Ausnahmefällen kann es länger dauern (bis zu zwei Wochen).
Zugunsten der Mitleser und der Diskussionskultur bitte ich Sie, beim Thema zu bleiben. Kommentare ohne Themenbezug werden unter Umständen nicht freigeschaltet.