Monthly Archives: February 2009

Was ist die Zone Diät?

Das Zone-Kochbuch für Geniesser

Was ist die Zone-Diät? Dr. Barry Sears beschreibt in seinem Buch “Das Optimum – Die Sears Diät” eine dauerhafte Änderung der Ernährungsgewohnheiten. Diese versetzt den Körper in einen Zustand höchstmöglicher Leistung. Sie erreicht dies unter anderem durch eine aufmerksame Zusammenstellung unserer Nahrung basierend auf klar verständlichen Grundsätzen. Hauptmotivation Forschung von Dr. Sears war und ist, […]

(» Weiterlesen)

Mandelmehl Pfannkuchen

Sojamehl-Pfannkuchen

Sogar Pfannkuchen passen hervorragend in den Rahmen einer gesunden Ernährung, sofern sie korrekt zubereitet werden. Und das geht verhältnismäßig leicht mit Mandelmehl. Von dessen vielleicht ungewohnten Geschmack und Geruch in der Rohform sollte man sich übrigens nicht abschrecken lassen – fertig verarbeitet und gebacken sieht das alles wieder ganz anders aus. Zutaten: Ein Ei 20-25g […]

(» Weiterlesen)

Pizza

Pizza

Pizza hat durch die Verbreitung von Megatonnen billiger Tiefkühlkost leider einen recht schlechten Ruf. Das ist natürlich völlig unangebracht, denn Pizza ist sehr vielseitig und einfach zubereitbar. Im Rahmen der Zone-Diät macht lediglich der Teig zuächst Sorgen. Weizenmehl ist unter Anderem eine konzentrierte Kohlenhydratbombe – deswegen sieht man Brot und Kuchen nie auf meinem Ernährungsplan. […]

(» Weiterlesen)

Hähnchenschenkel mit Gemüse und Erdnusssoße

Hähnchenschenkel mit Gemüse an Erdnusssoße

Ein ausgeglichenes 3-Block-Mahl lässt sich aus Paprika, Möhren und Hähnchenschenkeln herstellen. Die Erdnusssoße ist da der geschmacklichen Vielfalt zuträglich und sorgt zudem für den nötigen Fettanteil. Zutaten: 360g Paprika (ca 2 Stück) (=18g Kohlenhydrate) 90g Möhren (=9g Kohlenhydrate) 1-2 Hähnchenschenkel (=21g Eiweiß) 1EL Erdnusssoße Ob nun ein oder zwei Hähnchenschenkel ergibt sich freilich durch die […]

(» Weiterlesen)

Champignons mit Rührei

champignons_mit_ruehrei

Champignons sind eine tolle Sache: Einfach zuzubereiten, vielseitig verwendbar und arm an Kohlenhydraten. Ganze 300gramm braucht es für einen Kohlenhydratblock. Da bleibt noch Raum für eine Zwiebel zur Geschmacksabrundung. Ausgeglichen wird das einfach mit Rührei aus zwei Eiern. Die hier zu sehenden Tomaten sind Dekoration – auch aus Sicht der enthaltenen Nährstoffe, denn da fallen […]

(» Weiterlesen)